Home Wir über unsKontaktKundenstimmenImpressumARB
DE
bannerbanner
Einfahrtstor zum Lager Auschwitz II Birkenau.
Der alte jüdische Friedhof in Krakau.
Papa Zwerg - der Vater aller Breslauer Zwerge.
Bronzestatue "Eros Bendato" von Igor Mitoraj auf dem Krakauer Hauptmarkt
Eine stimmungsvolle Gasse in der Nähe der Marienkirche in Krakau.
Buntes Interieur der Marienbasilika in Krakau.
Vor der Tuchhalle steht auf einem Sockel der Dichter Adam Mickiewicz. Kraków (Krakau).
Ein Fragment des faszinierenden und rätselhaften Denkmals für den "unbekannten Passanten". Wrocław (Breslau).
Wawel Schloss in Krakau
Blick auf die Breslauer Universität von der Malzinsel aus.
Ehemaliger Sitz der polnischen Könige. Schloss Wawel mit der Kathedrale.
Dominsel in Breslau
Altstadt in Breslau
Krakauer Marktplatz am Abend.
Der Stolz der Stadt - das gotische Rathaus in Wrocław ( Breslau).
Unsere Kunden:
Zu unseren Kunden zählen: Willy Brandt School of Public Policy Erfurt - Gymnasium Schwertstraße Solingen - Staatliche Berufsschule Dachau - Leon-Foucault-Gymnasium Hoyerswerda - Gymnasium Remigianum Borken - Gymnasium Adolfinum Moers - Alexander von Humboldt Gymnasium Bornheim - Lessing Gymnasium Berlin - Victoria-Gymnasium Essen - Gerhart-Hauptmann-Oberschule Berlin - Evangelischer Landesjugendpfarramt Sachsen Dresden - Kippenberg Gymnasium Bremen - Klosterschule Roßleben - Ludwig-Meyn-Gymnasium Uetersen - Ernestinenschule zu Lübeck - Lessing Gymnasium Hoyerswerda - Freie Waldorfschule Gütersloh - Geschwister-Scholl Gymnasium Magdeburg - GHS Lindlar Schulzentrum - Dr. Josef Schwalber Realschule Dachau - Geschwister Scholl Gymnasium Pulheim - Arnold-Gymnasium Neustadt bei Coburg - Pelizaeus Gymnasium Paderborn - Gymnasium Hohenschwangau - Staatliche Berufsoberschule Nürnberg - Adolf Traugott von Gersdorf Oberschule Kodersdorf - Gymnasium auf dem Asterstein Koblenz - Berufsbildene Schulen am Museumsdorf Cloppenburg - Gymnasium Schwertstaße Solingen - Realschule Bad Zwischenahn - Christianeum Hamburg - Evangelisches Johanniter Gymnasium Wriezen - Evangelisches Jugendheim Boje Marl - Gymnasium Feuchtwangen - Berufsbildene Schule Gemersheim - Staatliche Regelschule Geschwister Scholl Weißensee - Geschwister Scholl Gymnasium Pulheim - Peter Ustinov Schule Eckernförde - Ernst Reuter Schule II Frankfurt am Main - Max von Laue Schule Berlin - Oberschule an der Lerchenstraße Bremen - Bohnstedt Gymnasium Luckau - Heilwig Gymnasium Hamburg - Gymnasium J.G. Herder Merseburg - Gesamtschule Fröndenberg - Karl Rehbein Schule Hanau - Gemeinschaftsschule Albert Schweitzer Aschersleben - Alexander-von-Humboldt-Schule Neumünster - Abendgymnasium Rhein-Sieg Siegburg - Bezirksjugendwerk der AWO Westliches Westfalen Dortmund - Gymnasium Philippinum Weilburg - Gesamtschule Much - Kinder- und Jugendzentrum Roxy Braunschweig - Peter-Ustinov-Gesamtschule, Monheim am Rhein - Rudolf-Steiner-Schule Schloss Hamborn e.V. - ver.di Jugend München - Kindervereinigung Dresden e.V. - Regine-Hildebrandt-Gesamtschule Birkenwerder - Haus der Jugend Cuxhaven - Christoph-Stöver-Realschule Oer-Erkenschwick - Karl-Friedrich-Gauss-Gymnasium Hockenheim - Evangelisches Heidehof-Gymnasium Stuttgart - Kreisjugendring Dachau - Aktuelles Forum e.V., Gelsenkirchen - Gymnasium Alfeld - Markgrafen Gymnasium Durlach - Berufsbildende Schulen Walsrode - Roman-Herzog-Gymnasium Schmölln - Bohnstedt Gymnasium Luckau - Gymnasium Herborn - Gymnasium Hückelhoven - DGB-Jugend Berlin-Brandenburg - Realschule Bad Zwischenahn - Gymnasium Anklam - Leon-Foucault-Gymnasium Hoyerswerda - Ricarda-Huch-Schule Hannover - Goethe-Gymnasium Nauen - Sächsische Landeszentrale für politische Bildung Dresden - Staatliche Berufsoberschule Nürnberg - Sekundarschule Droyssig - Evangelisches Johanniter-Gymnasium Wriezen - Staatliche Regelschule Sömmerda - Gymnasium Feuchtwangen - Humboldt Gymnasium Konstanz - Ruth-Pfau-Schule Leipzig - Gesamtschule Immanuel Kant Falkensee - Das Weinberg-Gymmasium Kleinmachnow - Berufskolleg Neandertal Mettmann - Carl- Zeiss-Gymnasium Jena - Oberschule Walsrode - Immanuel-Kant-Gymnasium Teltow - Grund- und Oberschule "Johannes Clajus" Herzberg - Europaschule Köln - Gymnasium Oedeme Lüneburg - Hansa-Gymnasium Hamburg - Gymnasium Kronwerk Rendsburg - Droste Gymnasium Berlin - Bernhardt-von-Cotta-Gymnasium Brand-Erbisdorf - Kippenberg-Gymnasium Bremen - Leibniz Gymnasium Potsdam - Kantonschule Züricher Unterland Bulach Schweiz - Evangelisches Schulzentrum Leipzig - Mauritus-Gymnasium Buren - Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Stuttgart - Gymansium Albertinum Coburg - Eleonorenschule Darmstadt - Berufliches Schulzentrum Gesundheit und Sozialwesen Leipzig - Walburgisgymnasium Menden - Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg - Maria-Lenssen-Berufskolleg Mönchengladbach - Gymnasium Soltau - Gymnasium Lohbrugge Hamburg - Rheingauschule Geisenheim - Sophie-Scholl-Schule Georgsmarienhütte - Klaus-Groth-Schule Tornesch - Albert-Schweitzer-Schule Aschersleben - Eleonorenschule Darmstadt - Mariengymnasium Waredorf - Beisenkamp Gymnasium, Hamm - Lessing-Gymnasium Winnenden - Leonardo–da–Vinci Gesamtschule Potsdam - Arndt-Gymnasium Berlin - Sekundarschule Droyßig - Reckenberg –Berufskolleg Rheda – Wiedenbrück - Berufsbildende Schulen Osterholz-Scharmbeck - Schule des Lebens Rüdersdorf - Schule auf der Aue Münster - Heisenberg-Gymnasium Karlsruhe - Oberschule Pingel Anton Cloppenburg - Berufsschule Sophie Scholl Bremerhaven - Reinhold-Burger-Schule Berlin - Aktiv-Schule Erfurt - IGS Lilienthal - Gregor -Mendel-Gymnasium, Amberg - Wieland - Gymnasium Biberach -

KLASSENFAHRTEN

Breslau und Krakau - zwei polnische Kulturmetropolen. Klassenfahrt

Die Hauptstadt Schlesiens, das heutige Wrocław und frühere Breslau, blickt auf eine tausendjährige, wechselhafte Geschichte unter polnischer, tschechischer, habsburgischer und preußischer Herrschaft zurück. Die dramatischen Ereignisse des Zweiten Weltkriegs machten Wrocław zu einem Symbol der Vertreibung und der europäischen Teilung. Die Stadt, die nach der Kriegszerstörung und im Zuge des europäischen Einigungsprozesses wieder aufgebaut wurde, ist heute ein Symbol für kulturelle Offenheit, für den deutsch-polnischen Dialog, eine Stadt, die das deutsche und das polnische Kulturerbe harmonisch vereint.
Krakau ist die zweitgrößte Stadt Polens und die ehemalige Hauptstadt des Landes. Die Stadt nahm Einflüsse der deutschen Kultur im Mittelalter, der italienischen Kultur in der Renaissance und der habsburgischen Kultur im 19. Jahrhundert auf.  Der polnische Königshof zog Künstler an, die Universität Gelehrte, die Toleranz der polnischen Könige Juden. Die polnische Sprache vermischte sich mit Deutsch und Jiddisch.
Heute ziehen Krakau und seine außergewöhnliche Atmosphäre mit seinen unzähligen Denkmälern, Kirchen, Museen, Kunstwerken und seinem bunten Kultur- und Unterhaltungsleben Touristen aus ganz Europa an.

Auf der Reise befassen wir uns mit folgenden Themen:

  • Geschichte von Breslau. Eine deutsche Stadt am Treffpunkt der Kulturen
  • Verlust der Heimat. Polnisches und deutsches Vertreibungsdrama
  • Civil courage und die Wiederstandgruppe Kreisauer Kreis
  • Polnisch-deutsche Nachbarschaft nach dem Zweiten Weltkrieg. Von der Feindseligkeit zur Versöhnung
  • Krakau - historische Hauptstadt Polens
  • Architektur und Kunst in Krakau. Stile und Epochen
  • jüdische Geschichte und Kultur in Krakau
  • Zweiter Weltkrieg und Holocaust am Beispiel von Krakau und KL Auschwitz

Programm

1. Tag Breslau

nachmittags: Ankunft in Breslau, Hotelbezug, Abendessen im Hotel

2. Tag Breslau

vormittags:  Stadtführung in der Altstadt von Breslau: "Breslau - Wroclaw - eine Stadt, die Wunden heilt" Schwerpunkte: Breslau vor dem Krieg und während des Krieges, "Festung Breslau", Vertreibung der Deutschen, ungewollte neue Heimat der Polen, "Uralte polnische Stadt" - Wrocław in der kommunistischen Zeiten, "Nach der Wende" - neue Identität der Stadt 
nachmittags:  Fortsetzung der Führung und Zeit zur freien Verfügung
abends:  Gespräch mit einem Historiker der Universität Breslau zum Thema: "Geschichte, die noch nicht vergangen ist - Vertreibung aus deutscher und polnischer Sicht "

3. Tag Tagesausflug nach Kreisau/Krzyżowa

Unterwegs Besichtigung der Friedenskirche in Swidnica/Schweidnitz (unter UNESCO-Schutz) und Ankunft in die Internationale Jugendbegegnungsstätte Krzyżowa/Kreisau
Führung über das Gelände des. eh. Landsitzes des Grafen von Moltke und Zentrum der Widerstandsgruppe "Kreisauer Kreis". Mittagsessen, anschließend Workshop zum Thema "In der Wahrheit leben - Widerstand und Zivilcourage". 
abends  Abendessen  in der IJBS und Rückkehr nach Wrocław

4. Tag Breslau - Krakau

vormittags:  Weiterfahrt nach Krakau. Ankunft in Krakau. Hotelbezug und Mittagspause
nachmittags:  "Erzpolnisches Krakau- zwischen Rom, Wien und Nürnberg" - Führung in der Altstadt von Krakau (Marktplatz, Marienkirche, Universität, Altstadtgassen, Königsschloss Wawel und Waweldom)
abends:  Zeit zur freien Verfügung

5. Tag Krakau

vormittags  "Vom Paradis Judeorum... bis zum Abgrund" - Führung durch das ehem. Jüdische Stadtviertel Kazimierz
(u.a. Remuh Synagoge mit Friedhof aus dem 17 Jh., Alte Synagoge mit Museum, Synagoge Tempel) 
nachmittags  Fortsetzung der Führung im eh. Ghetto in Podgorze u. a. Gedenkstätte Apotheke Zum Adler, Ghettomauer,  Multimedia-Ausstellung "Krakau während der Besatzungszeit. 1939 – 1945.” in der ehemaligen Fabrik von Oskar Schindler
abends  Abendessen im jüdischen Restaurant "Klezmer - Hois" bei Kerzenlicht und jüdischer Musik

6. Tag Tagesausflug zur Gedenkstätte Auschwitz

vormittags: "Topographie und Logik der Vernichtung". Führung in der Gedenkstätte Auschwitz I - Stammlager, und nach der Mittagspause in Auschwitz II - Birkenau. 
nachmittags: Rückkehr ins Hotel.
abends: Abendessen und Zeit zur freien Verfügung in Krakau

7. Tag Heimfahrt

Rückfahrt nach Deutschland

Preis auf Anfrage. Fragen aber kostet nichts! Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot erstellen.

Im Preis inbegriffene Leistungen von Marco der Pole: 

  • 3 Übernachtungen in Breslau im ausgewählten Standard (Hotel, Jugendhotel bzw. Hostel) mit Frühstück.
  • 3 x Übernachtungen in Krakau im ausgewählten Standard(Hotel, Jugendhotel bzw. Hostel) mit Frühstück
  • 5 x Abendessen im Hotel – oder Stadtrestaurants (3-Gänge-Menü mit Mineralwasser)
  • 1 x Abendessen im jüdischen Restaurant in Krakau mit Klezmer – Konzert
  • Transfers mit einem privaten, komfortablen Bus wie im Programm vorgesehen
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Stadtführungen mit qualifizierten Guides wie im Programm vorgesehen
    Eintritte zu den besuchten Sehenswürdigkeiten
    Treffen mit einem Gesprächspartner

Im Preis nicht inbegriffen:

  • Hin- und Rückreise (fakultativ, auf Anfrage)
  • Kranken- , Unfall - und Reiserücktrittsversicherung
  • Mittagessen
  • zusätzliche Getränke zum Abendessen                                                                                 

Preis auf Anfrage. Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot für die Reise"Breslau und Krakau -Polen, Deutsche, Juden.Geschichte und Gegenwart.Klassenfahrt”erstellen.

Unverbindliches Anfrageformular


Reisedatum
Geschätzte Teilnehmerzahl
Für
Unterkunft
Verpflegung
Transport
Anmerkungen
Vor - und Nachname*
Institution
Telefon mit Landesvorwahl*
E-mail*

Uncover a world of winning at Winorama casino! Where every spin is a spectacle.

Jump into true Aussie fun at PokieZ online casino. Spin the outback magic today!

Ready for royal wins? Visit https://casino-21dukes.com/ and ascend to the gaming throne!

Dive into luxury gaming at Richcasino.live. Elevate your experience & win like never before!

Step into the elite club with Jokaroom VIP. A world of privilege & big wins awaits!

Illuminate your luck at Casino Moons. Shining rewards just a spin away!

Unmask unparalleled excitement at https://jokaroomm.com/. Join the joker's playground!