Home Wir über unsKontaktKundenstimmenImpressumARB
DE
bannerbanner
Die 17.000 vertikal aufgestellten Steine und Felsbrocken sind Teil der Gedenkstätte für die Opfer des Todeslagers Treblinka.
Gedenkstein für Janusz Korczak und seine Kinder in der Gedenkstätte Treblinka
Warschau
Umschlagplatz - Denkmal in Warschau
Denkmal der Ghettohelden in Warschau
Die rekonstruierte Synagoge von Gwoździec im Jüdischen Museum Polin in Warschau.
Dieser Geheimgang im Keller der Żabiński-Villa rettete Dutzenden von Juden aus dem Warschauer Ghetto das Leben.
Museum der Geschichte der polnischen Juden POLIN in Warschau
Dr. Janusz Korczak mit seinen Kindern. Historisches Bild.
Brennende Altstadt in Warschau. Historisches Foto von 1944.
Verlauf der Ghettomauer in Warschau - symbolische Kennzeichnung
Denkmal für Jan Karski - den Gesandten des polnischen Untergrundstaates im II Weltkrieg. Warschau
Detail des Denkmals für die Helden des Warschauer Ghettos.
Ein Auszug aus der Ausstellung im Museum der Geschichte der polnischen Juden POLIN in Warschau.
Der Warschauer Aufstand von 1944 ist für die Polen bis heute ein nationales Trauma. Monument in Warschau.
Im Museum des Warschauer Aufstands.
Gebet in der Synagoge der Familie Nożyk in Warschau
Bronzetafel am Denkmal des Kniefalls von Warschau
Schlossplatz in Warschau
Die Meerjungfrau mit Schwert und Schild ist das offizielle Stadtwappen von Warschau, hier in Form einer Statue auf dem Altstadtplatz.
Unsere Kunden:
Zu unseren Kunden zählen: Willy Brandt School of Public Policy Erfurt - Gymnasium Schwertstraße Solingen - Staatliche Berufsschule Dachau - Leon-Foucault-Gymnasium Hoyerswerda - Gymnasium Remigianum Borken - Gymnasium Adolfinum Moers - Alexander von Humboldt Gymnasium Bornheim - Lessing Gymnasium Berlin - Victoria-Gymnasium Essen - Gerhart-Hauptmann-Oberschule Berlin - Evangelischer Landesjugendpfarramt Sachsen Dresden - Kippenberg Gymnasium Bremen - Klosterschule Roßleben - Ludwig-Meyn-Gymnasium Uetersen - Ernestinenschule zu Lübeck - Lessing Gymnasium Hoyerswerda - Freie Waldorfschule Gütersloh - Geschwister-Scholl Gymnasium Magdeburg - GHS Lindlar Schulzentrum - Dr. Josef Schwalber Realschule Dachau - Geschwister Scholl Gymnasium Pulheim - Arnold-Gymnasium Neustadt bei Coburg - Pelizaeus Gymnasium Paderborn - Gymnasium Hohenschwangau - Staatliche Berufsoberschule Nürnberg - Adolf Traugott von Gersdorf Oberschule Kodersdorf - Gymnasium auf dem Asterstein Koblenz - Berufsbildene Schulen am Museumsdorf Cloppenburg - Gymnasium Schwertstaße Solingen - Realschule Bad Zwischenahn - Christianeum Hamburg - Evangelisches Johanniter Gymnasium Wriezen - Evangelisches Jugendheim Boje Marl - Gymnasium Feuchtwangen - Berufsbildene Schule Gemersheim - Staatliche Regelschule Geschwister Scholl Weißensee - Geschwister Scholl Gymnasium Pulheim - Peter Ustinov Schule Eckernförde - Ernst Reuter Schule II Frankfurt am Main - Max von Laue Schule Berlin - Oberschule an der Lerchenstraße Bremen - Bohnstedt Gymnasium Luckau - Heilwig Gymnasium Hamburg - Gymnasium J.G. Herder Merseburg - Gesamtschule Fröndenberg - Karl Rehbein Schule Hanau - Gemeinschaftsschule Albert Schweitzer Aschersleben - Alexander-von-Humboldt-Schule Neumünster - Abendgymnasium Rhein-Sieg Siegburg - Bezirksjugendwerk der AWO Westliches Westfalen Dortmund - Gymnasium Philippinum Weilburg - Gesamtschule Much - Kinder- und Jugendzentrum Roxy Braunschweig - Peter-Ustinov-Gesamtschule, Monheim am Rhein - Rudolf-Steiner-Schule Schloss Hamborn e.V. - ver.di Jugend München - Kindervereinigung Dresden e.V. - Regine-Hildebrandt-Gesamtschule Birkenwerder - Haus der Jugend Cuxhaven - Christoph-Stöver-Realschule Oer-Erkenschwick - Karl-Friedrich-Gauss-Gymnasium Hockenheim - Evangelisches Heidehof-Gymnasium Stuttgart - Kreisjugendring Dachau - Aktuelles Forum e.V., Gelsenkirchen - Gymnasium Alfeld - Markgrafen Gymnasium Durlach - Berufsbildende Schulen Walsrode - Roman-Herzog-Gymnasium Schmölln - Bohnstedt Gymnasium Luckau - Gymnasium Herborn - Gymnasium Hückelhoven - DGB-Jugend Berlin-Brandenburg - Realschule Bad Zwischenahn - Gymnasium Anklam - Leon-Foucault-Gymnasium Hoyerswerda - Ricarda-Huch-Schule Hannover - Goethe-Gymnasium Nauen - Sächsische Landeszentrale für politische Bildung Dresden - Staatliche Berufsoberschule Nürnberg - Sekundarschule Droyssig - Evangelisches Johanniter-Gymnasium Wriezen - Staatliche Regelschule Sömmerda - Gymnasium Feuchtwangen - Humboldt Gymnasium Konstanz - Ruth-Pfau-Schule Leipzig - Gesamtschule Immanuel Kant Falkensee - Das Weinberg-Gymmasium Kleinmachnow - Berufskolleg Neandertal Mettmann - Carl- Zeiss-Gymnasium Jena - Oberschule Walsrode - Immanuel-Kant-Gymnasium Teltow - Grund- und Oberschule "Johannes Clajus" Herzberg - Europaschule Köln - Gymnasium Oedeme Lüneburg - Hansa-Gymnasium Hamburg - Gymnasium Kronwerk Rendsburg - Droste Gymnasium Berlin - Bernhardt-von-Cotta-Gymnasium Brand-Erbisdorf - Kippenberg-Gymnasium Bremen - Leibniz Gymnasium Potsdam - Kantonschule Züricher Unterland Bulach Schweiz - Evangelisches Schulzentrum Leipzig - Mauritus-Gymnasium Buren - Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Stuttgart - Gymansium Albertinum Coburg - Eleonorenschule Darmstadt - Berufliches Schulzentrum Gesundheit und Sozialwesen Leipzig - Walburgisgymnasium Menden - Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg - Maria-Lenssen-Berufskolleg Mönchengladbach - Gymnasium Soltau - Gymnasium Lohbrugge Hamburg - Rheingauschule Geisenheim - Sophie-Scholl-Schule Georgsmarienhütte - Klaus-Groth-Schule Tornesch - Albert-Schweitzer-Schule Aschersleben - Eleonorenschule Darmstadt - Mariengymnasium Waredorf - Beisenkamp Gymnasium, Hamm - Lessing-Gymnasium Winnenden - Leonardo–da–Vinci Gesamtschule Potsdam - Arndt-Gymnasium Berlin - Sekundarschule Droyßig - Reckenberg –Berufskolleg Rheda – Wiedenbrück - Berufsbildende Schulen Osterholz-Scharmbeck - Schule des Lebens Rüdersdorf - Schule auf der Aue Münster - Heisenberg-Gymnasium Karlsruhe - Oberschule Pingel Anton Cloppenburg - Berufsschule Sophie Scholl Bremerhaven - Reinhold-Burger-Schule Berlin - Aktiv-Schule Erfurt - IGS Lilienthal - Gregor -Mendel-Gymnasium, Amberg - Wieland - Gymnasium Biberach -

Klassenfahrten

Warschau im Zweiten Weltkrieg. Klassenfahrt / Studienreise

Warschau, die Hauptstadt Polens, genießt heute den schnellsten Entwicklungsprozess von allen mittel- und osteuropäischen Metropolen. Im Schatten der emporragenden Wolkenkratzer entdecken wir jedoch eine andere Stadt, deren Schicksal im Zweiten Weltkrieg zu den tragischsten gehörte. Das größte Ghetto im besetzten Europa, Terror und Massenhinrichtungen der
polnischen Bevölkerung, schließlich zwei heldenhafte Aufstände: im Warschauer Ghetto im Jahre 1943 und der Warschauer Aufstand im Jahre 1944, der größte Aufstand im besetzten Europa. Die deutsche Besatzung kostete Warschau 600 000 Todesopfer und Zerstörungen, die nur mit den Verwüstungen in Hiroshima nach dem Abwurf der Atombombe vergleichbar waren. Als die Rote Armee in Warschau einmarschierte, versteckten sich in den Ruinen der einstigen Millionenstadt lediglich ca. 1000 Einwohner. Warschau ist ein Erinnerungsort. Ein Ort der Erinnerung an den Alltag während der Besatzungszeit, an die Vernichtung der jüdischen Bevölkerung und den Terror gegenüber den polnischen Einwohnern, aber auch an den Widerstand gegen die Besatzungsmächte, nicht nur den Massenwiderstand in Form von Aufständen, sondern auch den individuellen Widerstand von Menschen wie Dr. Janusz Korczak, Irena Sendler, Jan und Antonina Żabiński – Menschen, die ihre Würde in unmenschlichen Zeiten bewahrt haben.

Auf unserer Reise behandeln wir folgende Themen:

  • Einblick in das Schicksal der Warschauer und der polnischen Juden in Warschau in der Zeit des Zweiten Weltkrieges
  • Panoramaüberblick über die Kultur und Geschichte der polnischen Juden präsentiert im Museum POLIN
  • Nazi Vernichtungslager - Topografie und Logik der Vernichtung am Beispiel der Gedenkstätte Treblinka
  • die Geschichte wird lebendig - Treffen mit einem Zeitzeugen
  • Gerechte unter den Völkern - die Geschichte der Familie Żabiński

Programm

1. Tag Anreise in Warschau

vormittags Ankunft aus Deutschland in Warschau
nachmittags Stadttopographie aus der Aussichtsplattform des Palastes für Wissenschaft und Kultur. Geführter Spaziergang in der prächtig und liebesvoll nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges wiederaufgebauten Altstadt von Warschau.
abends Abendessen und Zeit zur freien Verfügung

2. Tag Ghetto und Ghettoaufstand

vormittags Besichtigung der großartigen Ausstellung des Museums POLIN für Geschichte und Kultur der Juden in Polen. Schwerpunkte: Deutsche Okkupation in Polen 1939 – 1945, Ghetto in Warschau, Vernichtung der polnischen Juden.
nachmittags Führung über das Gelände des ehemaligen Ghetto von Warschau
(u.a. Denkmal für Ghetto Helden – bekannt von dem Willi Brand Kniefall, Bunker Mila 18, Umschlagplatz) und auf dem jüdischen Friedhof von Warschau mit den Massengräbern der Ghettoopfer.
abends Abendessen im Hotel und Zeit zur freien Verfügung (fakultativ Filmvorführung: „Pianist“ von Roman Polanski oder „Korczak“ von Andrzej Wajda).

3. Tag Treblinka

vormittags Ausflug zur Gedenkstätte Treblinka. Treblinka war nach Auschwitz zweitgrößtes Vernichtungslager. In den Jahren 1942 - 43 wurden dort ca. 900.000 Juden ermordet, dabei fast alle Juden aus dem Warschauer Ghetto; unter anderen auch Dr. Korczak mit seinen Kindern. Besichtigung der Gedenkstätte.
spätnachmittags Rückkehr nach Warschau und Zeit zur freien Verfügung

4. Tag Warschauer Aufstand und civil courage

vormittags Heldentum umsonst ? - Besichtigung der eindrucksvollen Ausstellung in dem Museum des Warschauer Aufstandes.
nachmittags  Besuch in der Zabinski Villa auf dem Gebiet von Warschauer ZOO. Während des Krieges hat das Ehepaar Zabinski in Ihrer Villa und in dem zoologischen Garten ca. 200 Juden versteckt und gerettet.
abends Treffen mit einem Zeitzeugen (Gesellschaft „Kinder des Holocaust“)

5. Tag Heimfahrt

vormittags Rückfahrt nach Deutschland

Preis auf Anfrage. Fragen aber kostet nichts! Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot erstellen.

Im Preis inbegriffene Leistungen von Marco der Pole: 

  • 4 x Übernachtung in Warschau im gewählten Hotelstandard mit Frühstücksbuffet
  • 4 x Abendessen (3-Gänge-Menü. Hotel – und Altstadtrestaurants laut Programm).
  • Transfers mit einem privaten, komfortablen Bus wie im Programm vorgesehen
  • Stadtführungen mit qualifiziertem Guide wie im Programm vorgesehen
  • Eintritte zu den besuchten Sehenswürdigkeiten
  • Treffen mit einem Zeitzeugen
  • fachliche Führung in der Gedenkstätte Treblinka

 Im Preis nicht inbegriffen:

  • Hin- und Rückreise
  • Kranken- , Unfall - und Reiserücktrittsversicherung
  • Mittagessen
  • zusätzliche Getränke zum Abendessen
  • persönliche Ausgaben /Trinkgelder, Minibars usw./
  • Filmvorführung

Preis auf Anfrage. Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot für die Studienreise "Warschau im Zweiten Weltkrieg ” erstellen.

  • Wir helfen gerne bei der Organisation Ihrer Hin- und Rückreise (Flugtickets, Ferntransfers mit privatem Bus)
  • Es besteht die Möglichkeit, Ihren Aufenthalt zu verlängern

Unverbindliches Anfrageformular


Reisedatum
Geschätzte Teilnehmerzahl
Für
Unterkunft
Verpflegung
Transport
Anmerkungen
Vor - und Nachname*
Institution
Telefon mit Landesvorwahl*
E-mail*

Uncover a world of winning at Winorama casino! Where every spin is a spectacle.

Jump into true Aussie fun at PokieZ online casino. Spin the outback magic today!

Ready for royal wins? Visit https://casino-21dukes.com/ and ascend to the gaming throne!

Dive into luxury gaming at Richcasino.live. Elevate your experience & win like never before!

Step into the elite club with Jokaroom VIP. A world of privilege & big wins awaits!

Illuminate your luck at Casino Moons. Shining rewards just a spin away!

Unmask unparalleled excitement at https://jokaroomm.com/. Join the joker's playground!