Home Wir über unsKontaktKundenstimmenImpressum
DE
Salzbergwerk in Wieliczka
Durch den weiteren schnellen Fortschritt der Impfungen in ganz Europa, auch in Polen, rückt die Rückkehr zur Reisefreiheit näher. Aktuelle Reiseangebote, Reiseinformationen über Polen und andere osteuropäische Länder, das „Neue Eröffnung Sonderangebot " mit Sonderkonditionen für individuelle Gäste und kleine Gruppen finden Sie, wenn Sie auf diesen Text klicken. Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Marco der Pole Team

Ausflüge

Nach Leba und zu den Wanderdünen in dem Slowinzischen Nationalpark

 

Auf dem Programm stehen Schloss Krokowa/Krockow, der Badort Łeba/Leba und die Wanderdünen im Slowinzischen Nationalpark.

Fahrt von Danzig vorbei an Sopot nach Krokowa/Krockow. Dort befindet sich ein Gut, das sich bis zum Zweiten Weltkrieg größtenteils im Besitz der Familie von Krockow befand, die in dem Schloss auch ihren Stammsitz hatte. Das im 14. Jahrhundert erbaute und später im Stil des Barock umgestaltete Schloss wurde nach dem Krieg zum Sitz einer landwirtschaftlichen Genossenschaft und ist später immer mehr verfallen. 1990 kehrten Mitglieder der Familie von Krockow hierher zurück. In Kooperation mit der Gemeinde und mit Unterstützung der Bundesrepublik wurden das Schloss und dessen Umgebung saniert. Seitdem wird der sanierte Schlossgkomplex als „Europäische Begegnungsstätte der Kaschubei“ genutzt. Besichtigung des Regionalmuseums mit kleiner Ausstellung zur Geschichte der Familie und des Schlosses. Besichtigung des Schlossmuseums.

Weiterfahrt von Krokowa über das Dorf Zarnowiec/Zarnowitz. Dort befindet sich ein Zisterzienserkloster, dessen Geschichte bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht. Es wird zurzeit von Mitgliedern des Ordens der Bernhardinerinnen geführt. Weiterfahrt nach Leba – Hauptort des Slowinzischen Nationalparks. Der Park bietet breite, sandige Strände, alte Wälder, einen großen Küstensee und vor allem die größten Wanderdünen Europas. Die höchste Wanderdüne, die nah am Meer gelegen ist, ist 42 Meter hoch (Lontzkedüne, Łącka Góra). Die größte Düne hingegen hat eine Fläche von 300 ha. Die Dünen bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von 10 Meter jährlich und überschütten Stück für Stück Wiesen und Wälder. Die Schönheit dieser Küstenregion und der einmaligen Natur entschädigen für die anstrengende Wanderung durch diese „Sahara“ der polnischen Küste. Im Dorf Kluki am Lebasee befindet sich ein Freilichtmuseum, das über die slowinzische Kultur informiert. Wanderung entlang wunderschöner Ostseestrände. Rückfahrt nach Danzig.

 

Programm

Preis auf Anfrage. Fragen aber kostet nichts! Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot erstellen.

Im Preis inbegriffene Leistungen von Marco der Pole:    

  • Transfers mit einem privaten, komfortablen Bus wie im Programm vorgesehen
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Eitritte zu den besuchten Sehenswürdigkeiten
  • Eintritt in den Slowinzischen Nationalpark

Preis auf Anfrage. Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot für den Ausflug „Leba und zu den Wanderdünen im Slowinzischen Nationalparkerstellen.

Fur Individuelle Gäste und kleine Gruppen /bis 10 Personen/ ist diese Reise auch im Rahmen besonders günstiger Reisebedingungen „Neue Eröffnung Sonderangebot “ buchbar. Mehr erfahren Sie hier.

Dauer: ca.7-8 Stunden

Über die aktuellen Einreisebedingungen nach Polen mehr erfahren sie hier: Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

Unverbindliches Anfrageformular


Datum
Geschätzte Teilnehmerzahl
Für
Unterkunft
Verpflegung
Preisvorstellung für Unterkunft pro Tag/Persone
Gruppe legt speziellen Wert auf
Gewünschte Zusatzleistungen
Sonstige Anmerkungen
Vor - und Nachname*
Institution
Telefon mit Landesvorwahl*
E-mail*