DE
Marco der Pole
ul. Sarego 22/3
31-047 Kraków, Polen
tel: +48 12 430 21 17
e-mail: office@marcoderpole.com.pl
Kirchliche Reisen

Hl. Adalbert  (956-997)

Der Hl. Adalbert (poln. św. Wojciech) ist der wichtigste Patron Polens, obwohl er weltweit als Hl. Adalbert von Prag bekannt ist. Der Heilige Bischof wurde 956 in Libice (Libitz an der Cidlina) in Böhmen geboren. Im Alter von 27 Jahren wurde er der erste Erzbischof von Prag. Adalbert entschied sich für die Mission bei den heidnischen Völkern der Prussen. Der polnische König Boleslaus der Tapfere teilte ihm eine Eskorte zu, dank derer er bis nach Danzig kam. Von dort aus machte er sich mit einigen Mönchen auf den weiteren Weg. Jedoch dauerte sein Missionswerk nicht lange, im Frühjahr 997 wurden er und seine Begleiter an der Ostseeküste ermordet.

Bereits 999 wurde Adalbert von Papst Silvester I. heilig gesprochen. Der König von Polen ließ seine Leiche in die Kathedrale in Gnesen bringen, der ersten Hauptstadt des polnischen Staats und Bischofssitz, und dort aufbahren. Im Jahr 1039 wurden seine Überreste schließlich nach Prag überführt, aber Gnesen als erster Ort seiner Beisetzung ist ein Ort des lebendigen Kults des Heiligen Adalberts geblieben. 

 Hl. Stanislaus aus Szczepanów (Stanislaus von Krakau) (1030-1079)

Der Hauptpatron Polens und Krakaus wurde 1030 in Szczepanów geboren, er war Bischof von Krakau. Er wurde, während er eine Heilige Messe zelebriert, in der Krakauer Kirche zum Hl. Erzengel von König Boleslaus II. dem Kühnen ermordet (der Grund dafür soll gewesen sein, dass er öffentlich das Vorgehen des Königs angeprangert hatte). Er wurde 1253 von Papst Innozenz IV. heilig gesprochen. Die Legende besagt, dass sein gevierteilter Leib nach seinem Tod auf wundersame Weise wieder zusammenwuchs. Die Reliquien des Hl. Stanislaus ruhen gegenwärtig in einem silbernen Sarg in einem barocken Grabmal für Märtyrer in der Mitte der Kathedrale auf der Wawel-Burg in Krakau.  Jedes Jahr, findet am Sonntag nach dem 8. Mai (dem Feiertag des Hl. Stanislaus) ein Krakau eine große, feierliche Prozession mit seinen Reliquien statt, an der Kardinäle, Bischöfe, Kapläne, Brüder und Schwestern aus allen Krakauer Ordenshäusern, und Vertreter von beruflichen und historischen Gruppen in traditionellen Trachten teilnehmen und mit Orchesterbegleitung und religiösen Liedern marschieren.

Unsere Reisen

GARANTIERTE REISETERMINE

Durch die letzten Urwälder und Sumpfgebiete Europas Naturreise Der Białowieski - Biebrzański - Narwiański - Nationalpark in Polen