DE
Marco der Pole
ul. Sarego 22/3
31-047 Kraków, Polen
tel: +48 12 430 21 17
e-mail: office@marcoderpole.com.pl
KLASSENFAHRTEN NACH BRESLAU UND SCHLESIEN
Endlich ist es Zeit für gute Nachrichten...
Die polnischen Grenzen sind schon ab 13.06.2020 für Bürger der EU-Länder geöffnet! Ab 16.06.2020 werden internationale Flüge von und nach Polen wieder möglich sein. Polen und einige mitteleuropäischen Länder stehen Ihnen zur Verfügung, das Reisen ist schnell und sicher, die Gesundheitsstandards entsprechen denen der Europäischen Union und werden rigoros eingehalten.
Detaillierte Informationen und die neuesten Reiseangebote finden Sie, wenn Sie auf diesen Text klicken.

KLASSENFAHRTEN NACH BRESLAU UND SCHLESIEN

Deutsch-tschechisch -polnisches Dreiländereck

Programm:

1. Tag
Ankunft mit dem Zug in Görlitz. Hotelbezug, Abendessen.
abends: "Stadtführung mit dem Nachtwächter" durch die dunklen Gassen von Görlitz

2. Tag
vormittags: "Görlitz - Perle Schlesiens". Stadtführung  in der Altstadt von Görlitz und Nikolaivorstadt. Die Innenstadt von Görlitz mit vollständig geschlossenen Gründerzeit-Straßenzügen mit der Mittelalterlichen, Renaissance - Barock und Jugendstilbebauung ist die Stadt mit den meisten geschützten Baudenkmälern in Deutschland.
nachmittags: Zugfahrt nach Zittau, Kirchenbesichtigung mit Zittauer Fastentuch, Schlauchbootfahrt auf der Neisse nach Görlitz

3. Tag
vormittags: Besuch des Schlesischen Museums – Einblicke in tausend Jahre Kulturgeschichte Schlesiens oder eine alternative Stadtführung: „Görlitz - Zgorzelec – vereinigte Städte Europas“. Anschließend Treffen mit polnischen Jugendlichen
nachmittags: Abfahrt mit dem Zug nach Wroclaw/Breslau, Hotelbezug
abends: Abendessen und Besuch auf dem Marktplatz

4. Tag
vormittags: Stadtführung: „Die wechselhafte Geschichte. Unter polnischer, tschechischer, habsburgischer, preußischer und deutscher Herrschaft“ (Marktplatz, Rathaus, Universität mit Aula Leopoldina Sandinsel, Dominsel)
nachmittags: „Wie aus Breslau Wroclaw wurde“ – Breslau nach 1945 Jahr. Ein schwerer Weg auf der Suchen nach der neuen Identität der Stadt. Treffen mit einem Historiker.
abends: Abendessen und Zeit zur freien Verfügung.
alternativ: Abendvorstellung der „Tanzenden Wasserbrunnen“.  Wasser, Licht, Bild, Musik sind  Elemente der besonderen  multimedialen Show in dem Sczytnicki Park in der Nähe von der berühmten Jahrhundertshalle

2. Tag
vormittags:
Fortsetzung der Führung - Rundgemälde-Panorama von Raclawice, Jahrhunderthalle, „die orange Alternative“, jüdischer Friedhof, neue Stadtbezirke
alternativ:  „Auf den Spuren der Breslauer Zwergen - ein Stadtspiel“
nachmittags: Fahrt nach Świdnica/Schweidnitz - Besichtigung der berühmten Friedenskirche und Mittagspause. Weiterfahrt nach Krzyżowa/Kreisau - Führung über das Gelände des eh. Landsitzes des Grafen von Moltke und Zentrum der Widerstandsgruppe „Kreisauer Kreis“, heute Internationale Jugendbegegnungsstätte. Workshop zum Thema: „Was können wir tun? Gedanke über Civil courage.“
abends: Rückkehr nach Wroclaw

6. Tag
vormittags:
Bustransfer nach Szklarska Poręba /Schreiberhau im Riesengebirge. Fahrt mit dem Lift zur Szrenica, Wanderung auf dem Hauptkamm der Riesengebirge zum Grenzübergang Przesieka/Spindlerúv Mlyn, Transfer nach Liberec/Reichenberg (Tschechien)
abends: Hotelbezug und Abendessen in Liberec

7. Tag
vormittags: Stadtführung in Liberec/Reichenbach u. a. Rathaus, Wallensteinhäuser, neue Synagoge. Anschließend  Zeitzeugengespräch zum Thema Sudetendeutsche oder Treffen mit einem Historiker z. T. „Last der Geschichte. Deutsch – tschechische schwere Wege zu einer guten Nachbarschaft“.
abends: Abschlussabend in dem größten, tschechischen Unterhaltungszentrum „Babylon“
mit mehreren möglichen Freizeitangebote. Unter anderen:
- Lernen beim Spielen in Bildungs- und Unterhaltungszentrum mit zwei hundert attraktiven, interaktiven und unterhaltsamen Spielen und Experimenten.
- Besuch in dem größten Spiegellabyrinth in Europa
- oder ganz einfach Aquapark oder Disco

8. Tag
Heimreise

Unverbindliches Anfrageformular


Reisedatum
Geschätzte Teilnehmerzahl
Für
Unterkunft
Verpflegung
Preisvorstellung für Unterkunft pro Tag/Persone
Gruppe legt speziellen Wert auf
Gewünschte Zusatzleistungen
Sonstige Anmerkungen
Vor - und Nachname*
Institution
Telefon mit Landesvorwahl*
E-mail*