DE
Marco der Pole
ul. Sarego 22/3
31-047 Kraków, Polen
tel: +48 12 430 21 17
e-mail: office@marcoderpole.com.pl
KLASSENFAHRTEN NACH BRESLAU UND SCHLESIEN

KLASSENFAHRTEN NACH BRESLAU UND SCHLESIEN

Deutsch-tschechisch -polnisches Dreiländereck

Programm:

1. Tag
Ankunft mit dem Zug in Görlitz. Hotelbezug, Abendessen.
abends: "Stadtführung mit dem Nachtwächter" durch die dunklen Gassen von Görlitz

2. Tag
vormittags: "Görlitz - Perle Schlesiens". Stadtführung  in der Altstadt von Görlitz und Nikolaivorstadt. Die Innenstadt von Görlitz mit vollständig geschlossenen Gründerzeit-Straßenzügen mit der Mittelalterlichen, Renaissance - Barock und Jugendstilbebauung ist die Stadt mit den meisten geschützten Baudenkmälern in Deutschland.
nachmittags: Zugfahrt nach Zittau, Kirchenbesichtigung mit Zittauer Fastentuch, Schlauchbootfahrt auf der Neisse nach Görlitz

3. Tag
vormittags: Besuch des Schlesischen Museums – Einblicke in tausend Jahre Kulturgeschichte Schlesiens oder eine alternative Stadtführung: „Görlitz - Zgorzelec – vereinigte Städte Europas“. Anschließend Treffen mit polnischen Jugendlichen
nachmittags: Abfahrt mit dem Zug nach Wroclaw/Breslau, Hotelbezug
abends: Abendessen und Besuch auf dem Marktplatz

4. Tag
vormittags: Stadtführung: „Die wechselhafte Geschichte. Unter polnischer, tschechischer, habsburgischer, preußischer und deutscher Herrschaft“ (Marktplatz, Rathaus, Universität mit Aula Leopoldina Sandinsel, Dominsel)
nachmittags: „Wie aus Breslau Wroclaw wurde“ – Breslau nach 1945 Jahr. Ein schwerer Weg auf der Suchen nach der neuen Identität der Stadt. Treffen mit einem Historiker.
abends: Abendessen und Zeit zur freien Verfügung.
alternativ: Abendvorstellung der „Tanzenden Wasserbrunnen“.  Wasser, Licht, Bild, Musik sind  Elemente der besonderen  multimedialen Show in dem Sczytnicki Park in der Nähe von der berühmten Jahrhundertshalle

2. Tag
vormittags:
Fortsetzung der Führung - Rundgemälde-Panorama von Raclawice, Jahrhunderthalle, „die orange Alternative“, jüdischer Friedhof, neue Stadtbezirke
alternativ:  „Auf den Spuren der Breslauer Zwergen - ein Stadtspiel“
nachmittags: Fahrt nach Świdnica/Schweidnitz - Besichtigung der berühmten Friedenskirche und Mittagspause. Weiterfahrt nach Krzyżowa/Kreisau - Führung über das Gelände des eh. Landsitzes des Grafen von Moltke und Zentrum der Widerstandsgruppe „Kreisauer Kreis“, heute Internationale Jugendbegegnungsstätte. Workshop zum Thema: „Was können wir tun? Gedanke über Civil courage.“
abends: Rückkehr nach Wroclaw

6. Tag
vormittags:
Bustransfer nach Szklarska Poręba /Schreiberhau im Riesengebirge. Fahrt mit dem Lift zur Szrenica, Wanderung auf dem Hauptkamm der Riesengebirge zum Grenzübergang Przesieka/Spindlerúv Mlyn, Transfer nach Liberec/Reichenberg (Tschechien)
abends: Hotelbezug und Abendessen in Liberec

7. Tag
vormittags: Stadtführung in Liberec/Reichenbach u. a. Rathaus, Wallensteinhäuser, neue Synagoge. Anschließend  Zeitzeugengespräch zum Thema Sudetendeutsche oder Treffen mit einem Historiker z. T. „Last der Geschichte. Deutsch – tschechische schwere Wege zu einer guten Nachbarschaft“.
abends: Abschlussabend in dem größten, tschechischen Unterhaltungszentrum „Babylon“
mit mehreren möglichen Freizeitangebote. Unter anderen:
- Lernen beim Spielen in Bildungs- und Unterhaltungszentrum mit zwei hundert attraktiven, interaktiven und unterhaltsamen Spielen und Experimenten.
- Besuch in dem größten Spiegellabyrinth in Europa
- oder ganz einfach Aquapark oder Disco

8. Tag
Heimreise

Unverbindliches Anfrageformular


Reisedatum
Geschätzte Teilnehmerzahl
Für
Unterkunft
Verpflegung
Preisvorstellung für Unterkunft pro Tag/Persone
Gruppe legt speziellen Wert auf
Gewünschte Zusatzleistungen
Sonstige Anmerkungen
Vor - und Nachname*
Institution
Telefon mit Landesvorwahl*
E-mail*