DE
Marco der Pole
ul. Sarego 22/3
31-047 Kraków, Polen
tel: +48 12 430 21 17
e-mail: office@marcoderpole.com.pl
nach Krakau

Krakau Reisetipps: STADTVERKEHR IN KRAKAU

 

WIE BESICHTIGEN SIE DIE STADT?
Krakau kann man auf unterschiedliche Art und Weise besichtigen. Altstadt und Kazimierz erkundigen Sie am besten zu Fuß, da die Entfernungen wesentlich geringer sind als auf den ersten Blick. Mit einem Fahrrad oder Droschke haben Sie die Möglichkeit Krakau von einer ganz anderen Seite zu sehen. Sowohl öffentliche Busse als auch Taxi ermöglichen schnelle Fortbewegung durch die ehemalige Hauptstadt und mit einem Auto haben Sie die Möglichkeit die wunderschöne Umgebung zu erkunden.

Womit also die Entfernungen in Krakau und Umgebung zu bewältigen

KRAKAU ZU FUß
Beispielweise: Hauptbahnhof – Hauptmarktplatz: 15 Min., Hauptmarktplatz – Wawelschloß: 10 Min., Wawelschloß – Szeroka Str. in Kazimierz: 15 Min. Von Kazimierz kann man in 15 Minuten auch das Museum in der Schindlers Fabrik erreichen. Wenn wir also im Zentrum bleiben, dann können wir jeden wichtigen Punkt mit einem kurzen Spaziergang erreichen.

MIT DEM FAHRRAD DURCH KRAKAU?
In unserer Stadt entstehen immer neue Fahrradwege. Fahrradfahren wird besonders durch die jungen Menschen verbreitet. Es gibt immer noch viel auf dem Gebiet zu tun. Es fehlen vor allem Fahrradwege. Aber die schon vorhandenen und die Tatsache, dass die ganze Altstadt eine Fußgängerzone ist, bilden eine gute Alternative.

Städtische Selbstbedienungsstationen zur Fahrradvermietung Bike One:
In Krakau können Sie ein Fahrrad an 16 Selbstbedienungspunkten oder in Fahrradverleihen leihen
Selbstbedienungsstationen sieht man in verschiedenen Stadtteilen. Das Fahrrad können Sie an einem Punkt ausleihen und an einem anderen zurückgeben. Um die Dienste des Fahrradverleihs in Anspruch zu nehmen können Sie sich über die Internetseite anmelden (die Handynummer und Bankverbindung reichen). Bei der Registrierung wählt man ein konkretes Abonnement. Diese Option ist am besten wenn man Fahrrad längere Zeit benutzen möchte.

Andere Fahrradverleihe:
Die Preise für Fahrradverleih beginnen ab 5 PLN/Stunde (1,25 €) und 35 PLN/Tag (8,80 €). Die Fahrräder leihen Sie u. a. bei:
- Art-Bike, ul. Starowiślna 33a/12, Internetseite
- Rent-a-bike, ul. ul. Mitery 10b, Internetseite
- Cogito, ul. Na Błoniach 1, Internetseite
- Two wheels, ul. Józefa 5, Internetseite
- Bike Trip, Zwierzyniecka 10, Internetseite
- CoolTour Company, Grodzka 2, Internetseite

KRAKAU MIT DEM TAXI SCHNELL UND AN DIE ANGEGEBENE ADRESSE
Mit dem Taxi können Sie schnell und relativ preiswert jeden Platz in Krakau erreichen! In unserer Stadt gibt es ein paar große Taxiunternehmen. Man muss daran denken, dass die Dienste der Fahrer, die zu einem der Taxiunternehmen gehören, billiger sind als die der selbständigen Fahrer.
Taxi finden Sie problemlos an den gekennzeichneten Taxiständen in allen Stadtteilen. Das Taxi soll sowohl über das Zeichen „TAXI” verfügen als auch mit dem Stadtwappen, Taxinummer und Logo des Taxiunternehmens gekennzeichnet sein.
Unten finden Sie Taxiunternehmen, die von Tausenden von Krakauern bereits überprüft wurden:
- Radio Taxi 919 - Tel. 9191
- City Taxi - Tel. 19621
- Radio Taxi Dwójki - Tel. 19622
- Radio Taxi Mega - Tel. 19625
- Tele-Taxi - Tel. 19626
- Radio Taxi Lajkonik - Tel. 19628
- Radio Taxi Partner - Tel. 19633
- Radio Taxi Barbakan - Tel. 19661
- MPT Radio Taxi - Tel. 19663
- Radio Euro Taxi - Tel. 19664
- Wawel Radio Taxi - Tel. 19666

Im Taxi bezahlen Sie durchschnittlich tagsüber 2,5 PLN (0.7 €) pro Kilometer und 3,5 PLN (0,9) nachts. Der Fahrer schaltet den Taxameter am Beginn der Fahrt ein. So können Sie deutlich sehen wie viel Sie für die Fahrt bezahlen müssen.

MIT DEM AUTO DURCH DIE STADT KRAKAU
Wenn Sie mit einem Auto unterwegs sind müssen Sie daran denken, dass die Altstadt zum Teil eine Fußgängerzone ist und zu den Hauptverkehrszeiten lohnt es sich nicht auf Grund von Staus mit einem Auto unterwegs zu sein. Im Zentrum haben Sie praktisch keine Chance zu parken, da das ganze Gebiet in Parkzonen geteilt ist – A, B und C. Die ersten zwei sind für die Einwohner und Besitzer spezieller Erlaubnisse reserviert. In der Zone C dürfen alle parken. Die Zone ist an Werktagen, Montag bis Freitag, zwischen 10.00 und 18.00 Uhr zahlungspflichtig. An den Wochenenden können Sie also kostenlos parken. Parkscheine bekommen Sie an zahlreichen Automaten und auch Kiosken. An Werktagen kosten 20 Minuten 1 PLN (0,25 €). Die erste Stunde kostet 3 PLN (0,75 €), zwei Stunden 6,10 PLN (1,53 €) und drei 9,30 PLN (2,33 €).
Mehr Informationen über die Parkzonen finden Sie hier: Internetseite

AUTOVERMIETUNG IN KRAKAU
Die Preise fangen schon bei 60 PLN/Tag (16 €) an! Ein Auto eignet sich am besten für einen Ausflug außerhalb der Stadt. Mit einem Auto kann man die Besichtigungszeit selbst planen.
Wir empfehlen folgende Autovermietungen:
- Europcar – Lotnisko Balice ul. Kpt. Medwieckiego 1, Internetseite
- Joka – ul. Starowiślna 13, Internetseite
- Hertz Rent a Car – ul. Focha 1, Internetseite
- Le Car – ul. Dobrego Pasterza 118, Internetseite
- Avis – ul. Lubicz 23, Internetseite
- Car Net – ul. Librowszczyzna 3, Internetseite
- Acecar Car Rental – ul. Bracka 8/1a, Internetseite
- Budget Rent a Car – ul. Balicka 4, Internetseite
- Abco Rent a Car – ul. Mazowiecka 68 A, Internetseite

ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL IN KRAKAU:

In Krakau kann man relativ schnell mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein.
Besonders im Zentrum lohnt es sich aufs Auto zu verzichten. Um die Dienste der Busse und Straßenbahnen in Anspruch zu nehmen braucht man Fahrkarten. Die sind sowohl für Busse als auch für Straßenbahnen gültig. Die Fahrkarten können Sie am einfachsten an speziellen Automaten kaufen. Die befinden sich an den Haltestellen und verfügen über Menü in verschiedenen Fremdsprachen. Die Fahrkarten können Sie auch an den Kiosken kaufen.
Falls Sie vergessen haben sollten eine Fahrkarte zu kaufen und befinden sich aber schon in einem Bus oder einer Straßenbahn, dann schauen Sie bitte nach einem Fahrkartenautomaten! Falls Sie den nicht finden, dann können Sie die Fahrkarte noch bei dem Fahrer kaufen.
Denken Sie bitte daran, dass die Fahrkarte erst dann gültig ist, wenn Sie die im Bus oder Straßenbahn am Automaten entwerten. Die Strafe fürs Schwarzfahren beträgt 100 PLN (25 €).
Es gibt verschiedene Fahrkarten deswegen ist es sinnvoll sich vorher zu überlegen wie lange und mit wie vielen Personen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen werden.

Fahrkarten:
Einzelfahrt (2,50 PLN-0,63 €), Stundenfahrkarte (3,10 PLN-0,78 €), 90-Minuten-Fahrkarte (5 PLN-1,25 €), 24-Stunden-Fahrkarte (10,40 PLN-2,61 €), 48-Stunden-Fahrkarte (18,80 PLN-4,72 €), 72-Stunden-Fahrkarte (25 PLN-6,27 €) und Wochenkarte (38 PLN-9,53 €).
Wenn Sie mit einer Gruppe unterwegs sind können Sie einen Gruppenfahrschein bis zu 15 (Einzelfahrt, 21 PLN-5,27 €) oder 20 Personen (Einzelfahrt, 24 PLN-6,02 €).
Die Türen machen Sie mit dem Knopf an der Seite auf. Gepäckbeförderung ist kostenlos.

PFERDEKUTSCHEN UND ELEKTRO-GOLFCARTS

Pferdedroschken erschienen in Krakau bereits in der Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Pferdekutschen von damals verwandelten sich heutzutage in ein snobistisches und luxuriöses Verkehrsmittel bzw. Besichtigungsmöglichkeit. In einer Pferdekutsche finden 4 Personen Platz. Die Preise sind hoch: eine Fahrt um den Hauptmarktplatz kostet ca. 70 PLN (17,56 €), vom Hauptmarktplatz zum Wawelschloß und zurück 200 PLN (50 €). Falls Sie mit der Kutsche Hauptmarktplatz, Wawel und Kazimierz besichtigen möchten kostet das 300 PLN (75 €) und dauert über 1 Stunde. Alle Preise können Sie direkt mit dem Kutscher verhandeln.
Während des schlechtes Wetters (was in Krakau ab und zu auch der Fall ist) kann man die Stadt mit einem kleinen Elektro - Golfcart, s. g. Melex, besichtigen. Die Fahrten sind viel billiger als mit einer Pferdekutsche und mit Hilfe des Kopfhörers können Sie in vielen Fremdsprachen während der Fahrt alle wichtigen Informationen über Denkmäler erhalten.

NACHTVERKEHR IN KRAKAU


Die Krakauer Einwohner und Studenten kommen von den Partys meistens mit einem Taxi nach Hause (Nachttarif: 3,50 PLN – 0,9 € pro Kilometer).
Man kann auch die öffentlichen Verkehrsmittel in Anspruch nehmen. Nachts fahren zwar keine Straßenbahnen, die Busse aber schon. Die Nachtbusse fangen ihren Dienst ca. um Mitternacht. Ihre Nummer fangen mit der Ziffer 6 an und fast alle (außer der Linie 604) fahren durchs Zentrum und am Hauptbahnhof vorbei. Die Einzelfahrt kostet genauso viel wie tagsüber (2,5 PLN – 0,7 €) und Besitzer der Zeitfahrkarten brauchen keine zusätzliche Karte zu kaufen. Die Nachtbusse fahren durchschnittlich einmal pro Stunde. Es ist also sinnvoll sich früher nach den Abfahrtszeiten (im Internet oder an der Bushaltestelle) zu erkundigen.
Die Nachtbusse sind billig meistens aber (besonders an den Wochenenden) voll! Die Rückfahrt mit einem Nachtbus nach einer Party zurück ist ein zusätzliches Abendteuer.

INFORMATIONEN ÜBER STADTVERKEHR IN KRAKAU
Planen Sie mit Bus oder Straßenbahn unterwegs zu sein, erkundigen Sie sich bitte nach den Abfahrtszeiten und Streckennetz. Zu finden sind die an jeder Haltestelle und auch im Internet. Die offizielle Internetseite der MPK (öffentlicher Stadtverkehr): Internetseite

Falls Sie Fragen haben können Sie sich gerne in einem unserer Informationspunkte (s. Wichtige Adressen) erkundigen oder die Auskunft:
Tel. 19150

 

NACH AUSCHWITZ, WIELICZKA UND ZAKOPANE

- Bus-Anschlüsse Krakau-Gedenkstätte Auschwitz-Krakau: Internetseite

- Städliche Verkehrsmittel nach Wieliczka Kopalnia Soli (Wieliczka Salzbergwerk) vom Hauptbahnhof West (Dworzec Główny Zachód - Galeria): Linie 304  Internetseite
- Zugverbindungen Kraków Główny (Krakau Hbf.) - Wieliczka Rynek (Wieliczka Markt)  Internetseite

- Busverbindungen Kraków R.D.A. - Zakopane D.A. (Krakau Hbf.-Zakopane Bhf.) Internetseite
- Private Buslinien nach Zakopane: Trans-frej Internetseite und Szwagropol Internetseite

 

Unsere Reisen