DE
Marco der Pole
ul. Sarego 22/3
31-047 Kraków, Polen
tel: +48 12 430 21 17
e-mail: office@marcoderpole.com.pl
nach Breslau

Zloty - polnisches Geld

 

Zloty d. h. polnisches Geld

In Polen müssen Sie Euro in Zloty umtauschen. Unser Land gehört nicht zu den Euro-Ländern und das wird sich die nächsten Jahre nicht ändern, deswegen ist es wert ein Grundwissen über unsere Währung zu besitzen.

Wir Polen zahlen mit Zlotys und Groschen. 1 Zloty (PLN) sind 100 Groschen. Die 1-, 2- und 5-Groschen-Münzen sind praktisch wertlos. Wichtigere Münzen 10-, 20- und 50-Groschen. Es gibt noch 1-, 2- und 5-Zloty-Münzen. „Die Fünf” erinnert auf den ersten Blick an 2-Euro-Münze, ist aber bisschen kleiner.

Sehen Sie sich die polnischen Banknoten an: Internetseite.

Auf den Scheinen sind Abbildungen der größten polnischer Könige zu sehen, die jedes Kind in Polen kennt.

- 10 PLN: auf dem grau – braunen Hintergrund sehen Sie den ersten Herrscher Polens, Mieszko den I., der im Jahre 966 getauft wurde. Das stimmt, schon seit dieser Zeit sind wir ein Teil Europas und unser Land ist über 1000 Jahre alt!

- 20 PLN: der Schein ist rosa-rot und darauf zu sehen ist Bolesław Chrobry – der erste König Polens (1024 – 1025). Er traf im Jahre 1000 den Kaiser Otto den III. in Gnesen, wo sie sich über gemeinsames Europa unterhalten haben.

- 50 PLN: der Schein ist blau und am meisten mit Krakau verbunden. Dort zu sehen ist der König Kazimierz Wielki (Kasimir der Große, 1333 – 1370), von dem es gesprochen wird „Er fand das Polen gebaut aus Holz und hinterließ es gebaut aus Stein”. Kazmierz gründete 1364 die Universität und empfing den Kaiser Karl VI. von Luxemburg und andere europäische Monarchen im Wirtshaus „Wierzynek”. Auf der anderen Seite sehen Sie Krakau (Cracovia) und Kazimierz (Casmirus) in 14. Jahrhundert!

- 100 PLN: der Schein ist grün. Władysław Jagiełło (1386-1434) bleibt in Polen in Erinnerung als der König, der gegen Ritterorden die Schlacht am Grunwald 1410 gewann. Auf der Kehrseite sehen Sie Mantel des Ritterordens und zwei Schwerte unter dem Polnischen Adler. Die Schwerter bekam König Jagiełło vom Großmeister des Ritterordens, Ulrich von Jungingen, vor der Schlacht.

- 200 PLN: der Schein ist gelb. Dort zu sehen ist der große König der Renaissance Zygmut Stary (Sigismund der Alte, 1506-1548). Während seiner Herrschaft erlebte Polen „das goldene Zeitalter”, die Kultur blühte. Dieser Herrscher ließ Wawelschloß in der Form umbauen, die wir bis heute bewundern können.

Wie rechne ich Euro in Zloty um?

Die Regel ist einfach – Sie teilen polnische Preise durch vier. Der Umrechnungskurs schwankt zwischen 3,5 PLN bis 4,2 PLN. Den aktuellen Kurs können Sie jederzeit auf der Internetseite der Polnischen Nationalbank überprüfen: Internetseite

Ich brauche Zlotys…

Wechselstube: … deswegen gehe ich in die Wechselstube. Die Kurse dort unterscheiden sich nicht so sehr, trotzdem ist es wert die Kurse in verschiedenen Wechselstuben zu vergleichen. Besonders wichtig ist es dann, wenn Sie einen größeren Geldbetrag wechseln möchten. Es gibt sehr viele Wechselstuben im Zentrum und das Geld zu wechseln ist kein Problem. Passen Sie bitte auf den aktuellen Kurs auf und überprüfen Sie, ob man den Betrag richtig umgerechnet hat. Das ist keine Regel aber es kommt ab und zu vor, dass die Wechselstubenbesitzer die Kurse ändern.

Geldautomaten: …deswegen gehe ich zum Geldautomaten. Im Zentrum Breslaus gibt es viele Geldautomaten verschiedener Anbieter u. a. Cash4You oder Euronet. Am besten erkundigen Sie sich vor der Reise bei Ihrem Kartenanbieter welche der Geldautomaten Sie gebührenfrei benutzen können. Alle Geldautomaten verfügen über Menüs auf Deutsche/Englisch und manchmal auch Französisch oder Italienisch.

Bezahlen mit der Karte: …mag aber lieber mit der Karte bezahlen. In den meisten Geschäften im Zentrum kann man mit der Karte bezahlen. Es ist auch gut zu wissen, dass manche der großen Geschäfte, Cafés und Restaurants im Zentrum auch Euro akzeptieren. Wechselgeld bekommen Sie dann aber meistens in Zloty.

Unsere Reisen