Home Wir über unsKontaktKundenstimmenImpressumARB
DE

ANDERE REISEN, DIE SIE INTERESSIEREN KÖNNTEN:

Breslau und Krakau - zwei polnische Kulturmetropolen. KulturreiseBreslau, Schlesien und Riesengebirge. StudienreiseMasuren mit Besuch in Warschau und Danzig. RundreiseSchätze der Kultur, Architektur und Natur Nordostpolens. Studienreise Architektonische Perlen des südöstlichen Polens. StudienreiseHolzarchitektur, Geschichte und Kultur im Süd-Ost Polen. StudienreiseZwischen Hanse und Ostpreußen. RundreiseWo einst Schtetl waren. Auf den Spuren jüdischen Lebens in Ostpolen. StudienreiseVon Danzig nach Masuren und Ermland – zu alten Schlössern, Palästen und Burganlagen. KulturreiseDie Geschichte des Deutschen Ordens. Studienreise Auf den Spuren der Hanse - ab Lübeck bis nach Danzig. KulturreiseDeutsch - polnische Geschichte - Posen, Danzig und Thorn. RundreiseEntlang der polnischen Ostseeküste - von Stettin bis Danzig. RundreiseKulturreise nach Ostpolen. Polen unbekannt und exotisch, abseits der üblichen Touristenpfade.Galizien - zwischen Krakau und Lemberg. Studienreise Krakau, Lemberg und Czernowitz - zu Mythen und Wirklichkeiten Mitteleuropas. Studienreise nach Galizien und BukowinaRundreise durch die SlowakeiRundreise durch die SlowakeiKrakau, Hohe Tatra und Zipser Land. Kulturreise in Polen und SlowakeiSchätze von Südböhmen und Mähren. KulturreiseSiebenbürgen. StudienreiseGalizien und Bukowina (Ukraine). Von Lemberg nach Czernowitz. Studienreise Estland – das skandinavische Tor zum Baltikum. Rundreise Litauen, Lettland, Estland - Bernstein und Lieder. StudienreiseDas Land vor der Wende - politische Studienreise nach Belarus

Rundreisen

Wo einst Schtetl waren. Auf den Spuren jüdischen Lebens in Ostpolen

Jüdische Kulturreise zwischen Krakau, Lublin und Warschau

In vielen Orten zwischen Lublin, dem "jüdischen Oxford" und Zamość, dem "Padua des Nordens"- lebten bis zu ihrer Ermordung durch die Nazis mehrheitlich Juden. Eine Reise zu Friedhöfen, ehemaligen Synagogen und anderen baulichen Überresten, der von den Orthodoxen und Chassiden geprägten Kultur und Tradition. Spuren einer Welt, die nicht mehr existiert. Bildungsreise für an jüdischer Kultur interessierte, verbunden mit Begegnungen und Gesprächen mit Mitgliedern jüdischer Gemeinden und Zeitzeugen.

Unsere Reise umfasst folgende thematische Schwerpunkte:

  • Geschichte der polnischen Juden im Laufe der Jahrhunderte am Beispiel - ehemaligen Schtetl in Ostpolen und dem Warschauer Museum POLIN
  • Deutsche Nazi Vernichtungslagers - Gedenkstätten in Bełżec und Majdanek
  • Hauptstadt der jüdischen Kultur in Polen – der Stadtteil Kazimierz in Krakau 
  • Warschau als eines der größten Zentren für jüdische Kultur in Europa vor dem Zweiten Weltkrieg
  • Treffen mit hochwertigen Gesprächspartnern
  • Spezialitäten der jüdischen Küche – Abendessen in einem jüdischen Restaurant in Krakau mit Klezmer Konzert, Besuch im jüdischen Theater in Warschau.

Programm

1. Tag Krakau

Ankunft in Krakau, Hotelbezug, Abendessen, erster Stadtbummel

2. Tag Krakau

vormittags: "Erzpolnisches Krakau- zwischen Nürnberg, Florenz und Wien" - Führung in der Altstadt von Krakau
nachmittags: Zeit zur freien Verfügung
abends: Abendessen und Konzert der jüdischen Musik in einem jüdischen Restaurant

3. Tag Krakau - Łańcut

vormittags: Führung in Kazimierz - dem ehemaligen jüdischen Stadtteil von Krakau, Besuch diverser Synagogen, Filmvorführung im Zentrum der jüdischen Kultur
nachmittags: Busfahrt nach Lancut
abends: Vortrag zur Geschichte der Juden in Polen

4. Tag Łańcut - Zamość

vormittags: Besichtigung der Magnatenresidenz des Grafen Potocki und der ehemaligen Synagoge
nachmittags: Weiterfahrt nach Zamość, Thema: "Chassidismus"
Leżajsk - Grab des Wunderzaddiks Elimelech, Bernhardinerkloster und Basilika
Sieniawa - jüdischer Friedhof mit Zaddik-Ohel
Bełżec - Besichtigung der Gedenkstätte des ehemaligen Vernichtungslagers
abends: Ankunft in Zamość, Filmvorführung: "Austeria" von Jerzy Kawalerowicz

5. Tag Zamość - Lublin

vormittags: Stadtführung in Zamość: Altstadt (unter UNESCO-Schutz), Zamojski-Residenz, Thomas-Kirche, ehemalige Synagoge, ehemalige Mikwa, Geburtshaus Rosa Luxemburgs, die Gedenkstätte "Rotunde" u.a.
nachmittags: Weiterfahrt nach Lublin. "Durch die Schtetl"
Izbica - teilweise erhaltener jüdischer Friedhof. Denkmal/Grabstätte des jüdisch/katholischen Bruderpaares Griner /Pawlowski.
Piaski - Gespräch mit einem Lokalhistoriker über das Zusammenleben von Juden und Nichtjuden in der Zwischenkriegszeit
Łęczna - Spätrenaissancesynagoge (heute judaistisches Museum), ehemalige "jüdische" Häuser am Marktplatz.
abends: Ankunft in Lublin. Zeit zur freien Verfügung

6. Tag Lublin

vormittags: Stadtspaziergang durch Lublin (Altstadt, Gelände des ehem. Ghettos, alter jüdischer Friedhof, Gebäude der ehem. Talmudhochschule u.a.)
nachmittags: Zeit zur freien Verfügung
abends: Treffen mit einem Mitarbeiter des Instituts für jüdische Kultur (Universität Lublin)

7. Tag Gedenkstätte Majdanek - Kazimierz Dolny - Warschau

vormittags: Führung durch die KZ-Gedenkstätte Majdanek. Anschließend Mittagspause
nachmittags: Weiterfahrt nach Warschau. Unterwegs Halt in der Renaissance Stadt Kazimierz Dolny - Spaziergang durch den Ortskern (Marktplatz, ehem. Synagoge, jüdischer Friedhof, Weichsel Promenade)
abends: Ankunft in Warschau. Zeit zur freien Verfügung

8. Tag Warschau

vormittags: Führung über das Gelände des ehemaligen jüdischen Ghettos in Warschau und  Besichtigung der großartigen Ausstellung des Museums POLIN für Geschichte und Kultur der polnischen Juden 
nachmittags: Besuch in der Nożyk Synagoge. Infogespräch mit einem Vertreter der jüdischen Gemeinde von Warschau
abends: Besuch einer Vorstellung im Jüdischen Theater 

9. Tag

Heimfahrt ab Warschau

Preis auf Anfrage. Fragen aber kostet nichts! Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot erstellen.

Im Preis inbegriffene Leistungen von Marco der Pole: 

  • 2 x Übernachtung in Krakau im gewählten Hotelstandard mit Frühstücksbuffet
  • 1 x Übernachtung in Łańcut im gewählten Hotelstandard mit Frühstücksbuffet
  • 1 x Übernachtung in Zamość im gewählten Hotelstandard mit Frühstücksbuffet
  • 2 x Übernachtung in Lublin im gewählten Hotelstandard mit Frühstücksbuffet
  • 2 x Übernachtung in Warschau im gewählten Hotelstandard mit Frühstücksbuffet
  • 7 x Abendessen (3 - Gänge – Menü mit Kaffee, Tee, Mineralwasser.
    Hotel – und lokale Restaurants laut Programm).
  • 1 x Abendessen im jüdischen Restaurant in Krakau mit Klezmer – Konzert
  • Transfers mit einem privaten, komfortablen Bus wie im Programm vorgesehen
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Stadtführungen mit qualifizierten Guides wie im Programm vorgesehen
  • fachliche Führung in der Gedenkstätte Bełżec
  • fachliche Führung in der Gedenkstätte Majdanek
  • fachliche Führung im Museum POLIN
  • Eintritte zu den besuchten Sehenswürdigkeiten
  • Vortrag zur Geschichte der Juden in Polen in Łańcut
  • Treffen mit einem Gesprächspartner (Historiker) in Piaski
  • Treffen mit einem Gesprächspartner (Mitarbeiter des Instituts für jüdische Kultur an der Universität Lublin) in Lublin
  • Treffen mit einem Gesprächspartner (Vertreter der jüdischen Gemeinde) in Warschau

Im Preis nicht inbegriffen:

  • Hin- und Rückreise (Flüge byw. Bus)
  • Kranken- , Unfall - und Reiserücktrittsversicherung
  • Filmvorführung im Zentrum der jüdischen Kultur in Krakau
  • Filmvorführung „Austeria“ von Jerzy Kawalerowicz in Zamość
  • Vorstellung im jüdischen Theater in Warschau (je na dem aktuellen Repertoire)
  • Mittagessen
  • zusätzliche Getränke zum Abendessen
  • persönliche Ausgaben /Trinkgelder, Minibars usw./

Preis auf Anfrage. Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot für die Reise „Wo einst Schtetl waren. Auf den Spuren jüdischen Lebens in Ostpolen.Studienreise” erstellen.

  • Wir helfen gerne bei der Organisation Ihrer Hin-und Rückreise
  • Es besteht die Möglichkeit, Ihren Aufenthalt zu verlängern

Unverbindliches Anfrageformular


Datum
Geschätzte Teilnehmerzahl
Für
Unterkunft
Verpflegung
Preisvorstellung für Unterkunft pro Tag/Persone
Gruppe legt speziellen Wert auf
Gewünschte Zusatzleistungen
Sonstige Anmerkungen
Vor - und Nachname*
Institution
Telefon mit Landesvorwahl*
E-mail*