Home Wir über unsKontaktKundenstimmenImpressum
DE
Wanderdünen in Łeba
Denkmal von Janusz Korczak auf dem jüdischen Friedhof in Warschau
Durch den weiteren schnellen Fortschritt der Impfungen in ganz Europa, auch in Polen, rückt die Rückkehr zur Reisefreiheit näher. Aktuelle Reiseangebote, Reiseinformationen über Polen und andere osteuropäische Länder, das „Neue Eröffnung Sonderangebot " mit Sonderkonditionen für individuelle Gäste und kleine Gruppen finden Sie, wenn Sie auf diesen Text klicken. Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Marco der Pole Team

Licheń

Licheń

Licheń ist nach Tschenstochau das zweitgrößte Pilgerzentrum Polens.. Kultobjekt ist hier ein kleines Gnadenbild der Schmerzensmutter Gottes, der Königin von Polen. Das Bild befindet sich in der neuen, 2004 geweihten Basilika, die die größte Kirche in Polen und eine der größten Kirchen weltweit ist.

Der Veteran der napoleonischen Kriege Tomasz Kłossowski fand das Bild der Mutter Gottes im Wald und hängte es an einem Baum auf. Das Bild wurde schnell zum Kultgegenstand für die Bewohner der Umgebung, insbesondere nach einer Reihe von Marienerscheinungen, die der vor ihm betende arme Hirte Mikołaj Sikatka im Jahr 1850 hatte. Bei ihren Erscheinungen bat die Mutter Gottes Mikołaj, die Menschen zu ermuntern, den Heiligen Rosenkranz zu beten und über die Leiden und den Tod Jesu Christi zu meditieren. Bei einer weiteren Erscheinung empfahl sie ihm, dass die Kapläne die Bedeutung der Heiligen Messe vertiefen sollten und sie mit größerer Ehre feiern sollten. Als sie jedoch zum dritten Mal erschien, versprach sie die Wiedergeburt Polens als unabhängiges Land. In diesen Zeiten war neulich unser Land unter Preußen und Rußland aufgeteilt.