DE
Marco der Pole
ul. Sarego 22/3
31-047 Kraków, Polen
tel: +48 12 430 21 17
e-mail: office@marcoderpole.com.pl
UKRAINE

UKRAINE

Von Lemberg nach Czernowitz. Studienreise nach Galizien und Bukowina.

"...es war eine Gegend, in der Menschen und Bücher lebten" - Paul Celan 

In den Zeiten der letzten Habsburger hat sich im östlichen Grenzland eine einzigartige, deutschsprachige Kultur entwickelt, die wesentlich von assimilierten Juden gestaltet wurde. Das Zentrum dieser kulturellen Entwicklung stellte die Stadt Czernowitz, in der Bukowina, dar. Sperber, Franzos, Ausländer, Celan, von Rezzori, Manger - sie alle stammen aus Czernowitz. Auch im ostgalizischen Gebiet mit Zentrum in Lemberg finden sich eine Reihe jüdischer Schriftsteller. So z.B. Roth, aber auch Alejchem, der auf Jiddisch,  Agnon, der auf hebräisch schrieb und Schulz und Wittlin, die ihre Schriften auf Polnisch verfassten. Dieselbe Region war auch die Heimat der religiös-mystischen chassidischen Schtetl-Kultur. Es war Martin Buber, der die chassidischen Weisheiten niederschrieb. Ihr spezifischer Humor findet sich in den Aufzeichnungen von Salcia Landman wieder. Beide, Buber und Landman, stammten aus Galizien. Noch lebende Zeitzeugen sowie die literarischen Eindrücke der SchriftstellerInnen werden uns kulturelle Aspekte der einst so lebendigen Welt näher bringen. Aufenthalt in Lemberg und Czernowitz mit Ausflügen nach Brody, Drohobytsch, Zablotow und Sadagora.

Programm:

1. Tag
vormittags Direktflug nach Lemberg. Ankunft in Lemberg. Hoteltransfer und check in.
nachmittags Stadtbesichtigung: "Lviv - Lemberg - Lwow - Polen, Juden, Ukrainer, Deutsche, Armenier - Traditionen in einer multikulturellen Stadt" (teilweise mit dem Bus)
abends Freizeit

2. Tag  Lemberg
vormittags Spaziergang auf den jüdischen Spuren in Lemberg mit einem Vertreter der jüdischen Gemeinde. Besuch in der Gemeinde.
nachmittags Besichtigung des Lyczakowski-Friedhofes in Lemberg - ein einzigartiges Denkmal der Kulturen und Religionen - eine Nekropolie von Polen, Deutschen und Ukrainern
abends Gespräch mit einem Publizist: "Die Ukraine fünfundzwanzig Jahre nach der Erlangung der Unabhängigkeit: Krieg, Oligarchen, Reformen und Zukunftsperspektiven"

3. Tag  Tagesausflug nach Drohobytsch 
morgens Fahrt nach Drohobytsch, dem Geburtsort von Bruno Schulz
vormittags Gespräch mit einem Vertreter der Caritas in Drohobytsch über sozialen Situation in der ukrainischen Provinz
nachmittags Stadtrundgang in Drohobytsch (Marktplatz, eh. Ghetto, Wohnhaus von Bruno Schulz, St. Georgs Holzkirche, jüdische Massengräber in Bronica - Wald) und Rückfahrt nach Lemberg 
Unterwegs Besuch in dem ehem. deutschen Dorf Dornfeld (Tarnopilie)
abends Zeit zur freien Verfügung in Lemberg

4. Tag  Tagesausflug nach Brody
vormittags Fahrt nach Brody, dem Geburtsort Joseph Roths; in seinem "Abitur-Gymnasium" Gespräch mit einer Deutschlehrerin über "Das Brody Joseph Roths und die heutige Wirklichkeit", Stadtbesichtigung, Mittagsessen in Brody
nachmittags Weiterfahrt nach Potschajevskaja Lawra, einem der vier wichtigsten orthodoxen Pilgerstätten in der Ukraine. Klosterbesichtigung. Rückfahrt nach Lemberg.
abends Zeit zur freien Verfügung

5. Tag  Lemberg - Tschortkiv - Czernowitz 
vormittags Fahrt über Tschortkiv, dem Geburtsort Karl Emil Franzos, nach Czernowitz
nachmittags Hotelbezug in Czernowitz und die erste Stadtkerkundung 
abends Abendessen in einem Stadtrestaurant

6. Tag  Czernowitz
vormittags Stadtbesichtigung. Das multikulturelle (Ukrainer, Rumänen, Polen, Deutsche) und das literarische Czernowitz (Celan, Ausländer, von Rezzori).
nachmittags Besichtigung der ehem. Metropolitenresidenz, Treffen mit den Germanistik Studenten der Czernowitzer Uni
abends Abendessen mit Folklore in einem Stadtrestaurant

7. Tag  Czernowitz
vormittags "Das jüdische Czernowitz" - Führung nach jüdischen Spuren in der Stadt (Tempel, jüdisches Kulturhaus, Friedhof, Vorort Sadagora, ehem. Residenz der Zaddikin der Friedman-Dynastie) 
nachmittgas  Gespräch in der Stifung "Neue Familie" über sozialen Situation in Czernowitz und in der Ukraine anschließend Freizeit
abends Vortrag "Czernowitz als Zentrum deutsch-jüdischer Kultur" von einem Mitarbeiter der Universität Czernowitz 

8. Tag  Czernowitz - Ivano-Frankivsk ( Stanislau) - Lemberg
Rückfahrt nach Lemberg über Zablotow, dem Geburtsort Manes Sperbers mit einem Halt in Ivano-Frankivsk (eh. Stanislau). Geführte Stadtspaziergang  in der reizvoll restaurierten Altstadt.
abends Ankunft in Lemberg. 

9. Tag
Heimflug

Mehr Informationen  und Preis auf Anfrage. Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot für die Galizien und Bukowina Studienreise erstellen.

Unverbindliches Anfrageformular


Reisedatum
Geschätzte Teilnehmerzahl
Für
Unterkunft
Verpflegung
Preisvorstellung für Unterkunft pro Tag/Persone
Gruppe legt speziellen Wert auf
Gewünschte Zusatzleistungen
Sonstige Anmerkungen
Vor - und Nachname*
Institution
Telefon mit Landesvorwahl*
E-mail*