Home Wir über unsKontaktKundenstimmenImpressum
DE
Durch den weiteren schnellen Fortschritt der Impfungen in ganz Europa, auch in Polen, rückt die Rückkehr zur Reisefreiheit näher. Aktuelle Reiseangebote, Reiseinformationen über Polen und andere osteuropäische Länder, das „Neue Eröffnung Sonderangebot " mit Sonderkonditionen für individuelle Gäste und kleine Gruppen finden Sie, wenn Sie auf diesen Text klicken. Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Marco der Pole Team

RUNDREISEN

Burgen und Paläste in Südostpolen. Kunst - und Kulturreise

Südostpolen - eine Region, die reich an kulturellen, architektonischen und historischen Denkmälern ist. Auf unserer Kunst - und Kulturreise kann man Burgen, Paläste und architektonische Ensembles aus der Gotik-, Renaissance- und Barockzeit bewundern. Unsere Route beginnt im königlichen Krakau, der ehemaligen Hauptstadt Polens, wo sich das prächtige Wawel Schloss, die ehemalige Residenz der polnischen Könige mit der gotischen Kathedrale erhebt. Weiter östlich von Krakau erstreckt sich reich an Burgen ,Palästen, sowie Residenzen der polnischen Magnaten das Gebiet des ehemaligen Galiziens. Region Galizien ist eine einzigartige Mischung aus polnischer, jüdischer und ruthenischer Geschichte und Kultur mit ihren Bräuchen und Denkmälern.
Auf dem Programm unserer Reise stehen die größten Adelsresidenzen Polens wie Łańcut und Krasiczyn, befestigte Burgen in Dubiecko und Baranów Sandomierski sowie die interessantesten Städte dieser Region wie Przemyśl und Zamość  - die schönste Renaissance - Stadt in Polen. Wir besuchen auch Lublin, die größte Stadt Ostpolens und wichtige Kulturzentrum. In Lublin sehen wir u.a. - der mit byzantinischen Fresken bedeckten, königlichen Kapelle aus dem 14. Jh.
Diese Reise ist allen, die sich für Kunst- und Architekturgeschichte interessieren, gewidmet, bietet aber auch einen universellen Einblick in die Kultur, Bräuche und Religionen dieser Region Polens.
Neben den wunderschönen Landschaften, den besuchten Denkmälern, Burgen und Paläste wird  Ihnen unser Reiseleiter die Fragmente der Literatur galizischer Autoren wie Joseph Roth oder Bruno Schulz näherbringen.
Am Ende der Reise den  Höhepunkt bildet der Besuch im Sitz der Aristokratenfamilie Czartoryski in Krakau und die Möglichkeit, das größte Renaissance –Werk und eines der schönsten Porträts der Welt, das Gemälde  von Leonardo da Vinci „Dame mit Hermelin“ zu bewundern.

Reise Überblick:

  • Krakau - Geschichte der Stadt der Könige
  • Schloss - und Magnatenresidenzen in Südostpolen - Łańcut und Krasiczyn
  • "Stadt der Arkaden" und "Padua des Nordens" - Renaissance - Stadt Zamość
  • "Kleines Rom" - die Geschichte von Sandomierz
  • Kazimierz Dolny - eine Künstlerkolonie am Weichselufer
  • Lublin - eine Stadt zwischen West und Ost, "das jüdische Oxford"
  • Die Schlossruine Krzyżtopór - einer der größten, aristokratischen  Residenzen in Polen

Programm

1. Tag Anreise in Krakau

Nach der Ankunft in Krakau erwartet und begrüßt Sie am Flughafen Balice unser Reiseleiter. Dann fahren Sie mit unserem Bus zum in der Altstadt gelegenen Hotel. Nach der kurzen Zeit zur Auffrischung essen wir gemeinsam zu Mittag in einem der Altstadtrestaurants.
Am Nachmittag  bieten wir Ihnen die erste Stadterkundung an. Zuerst erreichen wir  das Wawel Schloss, wo wir die königliche Gemächer und die Kathedrale besichtigen. Dann folgen wir dem Königsweg zum größten Marktplatz des mittelalterlichen Europas, besuchen die Marienkirche mit dem berühmten Holzaltar von Veit Stoß, Tuchhallen, das Universitätsviertel und die Altstadtgassen.
Am Abend geniessen wir  das Abendessen in einem der berühmten Krakauer Restaurants.

2. Tag Krakau – Tarnów - Łańcut - Dubiecko

Frühstück im Hotel.
Am Vormittag  machen wir uns auf den Weg nach Łancut und Dubiecko. Wir machen einen Stopp in Tarnów, einer Stadt mit dem Reiz der galizischen Atmosphäre.  Wir machen hier einen Spaziergang durch die schöne Altstadt und  sehen u.a.  die aus dem 14. Jh. stammende Kathedrale St. Maria, den  Marktplatz mit Rathaus und die zahlreichen Bürgerhäusern sowie die Überreste der Synagoge. Anschliessend fahren wir nach Łańcut, wo wir die Mittagspause machen.
Nach der Mittagspause erfolgt die Besichtigung des Łańcut Palastes.
Der Palast  in Łańcut ist eine der schönsten aristokratischen Residenzen in Polen. Er ist bekannt für seine herrlichen Wohninnenräume und eine interessante Kollektion von Pferdekutschen.
Anschließend fahren wir nach Dubiecko, wo wir im Schloss zu Abend essen und übernachten. Das Schloss Dubiecko wurde Mitte des 16. Jahrhunderts gebaut und in den folgenden Jahrhunderten mehrfach modernisiert.

3. Tag Dubiecko – Krasiczyn – Przemyśl - Zamość

Nach dem Frühstück fahren wir nach Krasiczyn, einem Renaissanceschloss der Familie Sapieha, einer Perle der Renaissancearchitektur in Polen. Das Schloss wurde um die Jahrhundertwende des 16. zum 17. Jahrhundert von Stanislaw Krasicki und dessen Sohn erbaut. Wir machen einen geführten Spaziergang durch den Park und fahren weiter nach Przemyśl. Die tausendjährige Stadt Przemyśl fungierte aufgrund ihrer strategischen Lage und Bedeutung vom 16. bis zum 19. Jahrhundert als Festung. Wir machen einen Stadtbummel durch die malerische Grenzstadt und besuchen das Nationale Museum in Przemyśl, das die Geschichte der Stadt und Region zeigt.

Nach der Mittagspause machen wir uns auf den Weg nach Zamość, wo wir das Abendessen in einem Altstadtrestaurant genießen und im Hotel übernachten.

4. Tag Zamość – Kozłówka – Lublin

Frühstück im Hotel.
Den Vormittag verbringen wir in der  Altstadt von Zamość. Deutlich geprägt von den Einflüssen des italienischen Architekten ist Zamość eine der schönsten Renaissance-Städte Polens und gilt heute als Padua des Nordens. Die kleine, überschaubare Altstadt, die den Zweiten Weltkrieg ohne größere Schäden überstanden hat, steht ebenfalls auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Im Programm u.a. Zamojski - Residenz, Thomas - Kirche, Rathaus, ehemalige Synagoge, die Gedenkstätte "Rotunde". 
Nach der  Mittagspause fahren wir weiter nach Kozłówka und besichtigen die Residenz der Familie Zamoyski. Anschließend fahren wir nach Lublin, wo wir im Hotel das Abendessen bekommen und übernachten.

5. Tag Lublin – Kazimierz Dolny – Sandomierz – Baranów Sandomierski

Nach dem Frühstück besichtigen wir Lublin; die Altstadt, neugotisches Schloss mit byzantinischer Kapelle der Heiligen Dreifaltigkeit, alter jüdischer Friedhof und ehemalige Jeschiwa.
Anschließend machen wir uns auf den weiteren Weg nach Kazimierz Dolny, einem malerisch gelegenen,  bezaubernden Städtchen, welches besonders Künstler, anzieht. Hier machen wir eine Mittagspause und lassen Ihnen Zeit zur freien Verfügung.
Am Nachmittag fahren wir nach Sandomierz. Terrassenförmig über den Ufern der Weichsel gelegen, war die Stadt Jahrhunderte lang durch den Getreide- und Holzhandel auf diesem wichtigen Wasserweg geprägt worden. In der Altstadt hat sich die aus dem 14. Jahrhundert stammende Stadtstruktur bis heute erhalten. Bedeutendstes Bauwerk in Sandomierz ist die Kathedrale.  Wir sehen auch das Rathaus, die spätromanische Jakobskirche, erhaltene Teile der Stadtmauer und das Stadttor. Anschließend fahren wir nach Baranow Sandomierski, wo wir im Schlosshotel  das gemeinsame  Abendessen geniessen und übernachten.

6. Tag Baranów Sandomierski – Krzyżtopór (Kreuzbeil) – Wiślica - Krakau

Nach dem Frühstück machen wir eine kurze Besichtigungsroute im Schloss.
Das an der Weichsel gelegene Bauwerk aus dem 16.Jh.  ist von einem 14 Hektar großen Park umgeben . Das Schloss wird "Klein Wawel" genannt und ist eines der am besten erhaltenen Beispiele der Renaissance-Architektur in Europa.
Danach fahren wir zum Krzyżtopór (Kreuzbeil), der  gewaltigen Burgsruine aus der Barockzeit. Die Burganlage wurde in der ersten Hälfte des 17. Jhs. im frühbarock-manieristischen Stil als Residenz des Woiwoden von Sandomierz errichtet, gehörte zu den prächtigsten Adelsresidenzen in Polen, wurde aber schon nach kurzer Zeit durch schwedische Truppen verheert. Obwohl das Schloss noch im 18Jh bewohnt war, bildete es eine gewaltige, bis heute gut erhaltene Ruine.
Nach dem Mittagspause machen wir uns auf den Weg in Richtung Krakau. Wir machen einen Stopp in Wiślica, wo die  Geschichte bis  ins 10. Jahrhundert zurückreicht.  Das Städchen gehört zu den ältesten Stammessiedlungen und war im Mittelalter eine der wichtigsten Burgzentren.
Anschliessend fahren wir zurück nach Krakau.  Hier geniessen wir das gemenisame Abendessen und übernachten.

 

7. Tag Krakau

Nach dem Frühstück  besuchen wir die Filiale des Nationalen Musuems in Krakau, das  Czartoryski -  Museum, wo wir das Meisterwerk, das Porträt „Dame mit Hermelin“ von Leonardo da Vinci und die Samlung von Kunstwerken aus der  Renaissance- und Barockzeit bewundern.
Danach folgt die Mittagspause.
Am Nachmittag steht Ihnen Zeit zur freien Verfügung.
Fakultativ bieten wir Ihnen den Ausflug nach Wieliczka und Besichtigung einer einmaligen Sehenswürdigkeit der Industriekultur Europas - des mittelalterlichen Salzbergwerkes in Wieliczka (10 Km von Krakau entfernt) an.

Am Abend erwartet uns das gemeinsame Abschiedsessen  und die letzte Übernachtung in Krakau.

8. Tag Krakau ( Heimflug )

Nach dem Frühstück  Zeit zur freien Verfügung. Anschließend erfolgt  der Transfer zum Krakauer Flughafen Balice und Heimflug.

Änderungen vorbehalten.

Preis auf Anfrage. Fragen aber kostet nichts! Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot erstellen.

Im Preis inbegriffene Leistungen von Marco der Pole: 

  • 7 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet wie im Programm vorgesehen
  • 7 x Abendessen (3 - Gänge – Menü mit Kaffee, Tee, Mineralwasser.
    Hotel – und Altstadtrestaurants laut Programm).
  • Transfers mit einem privaten, komfortablen Bus wie im Programm vorgesehen
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Stadtführungen mit qualifizierten Guides wie im Programm vorgesehen
  • Eintritte zu den besuchten Sehenswürdigkeiten

Im Preis nicht inbegriffen:

  • Hin- und Rückreise (Flüge)
  • Kranken-, Unfall - und Reiserücktrittsversicherung
  • Mittagessen
  • zusätzliche Getränke zum Abendessen
  • persönliche Ausgaben /Trinkgelder, Minibars usw./
  • Halbtagesausflug zum Wieliczka Salzbergwerk /fakultativ/

Preis auf Anfrage. Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot für die Reise "Burgen und Paläste in Südostpolen. Kunst- und Kulturreiseerstellen.

Fur Individuelle Gäste und kleine Gruppen /bis 10 Personen/ ist diese Reise auch im Rahmen besonders günstiger Reisebedingungen „Neue Eröffnung Sonderangebot “ buchbar. Mehr erfahren Sie hier.

  • Wir helfen gerne bei der Organisation Ihrer Hin- und Rückreise (Flugtickets, Ferntransfers mit privatem Bus)
  • Es besteht die Möglichkeit, Ihren Aufenthalt zu verlängern
  • Die Reise ist in jedem Wunschtermin möglich. 
    Nennen Sie uns bitte  Ihren Wunschtermin und die Anzahl der Personen und wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches kostenloses Angebot für die Kunst und Kulturreise Burgen und Paläste Südostpolen.
Über die aktuellen Einreisebedingungen nach Polen mehr erfahren sie hier: Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

Unverbindliches Anfrageformular


Datum
Geschätzte Teilnehmerzahl
Für
Unterkunft
Verpflegung
Preisvorstellung für Unterkunft pro Tag/Persone
Gruppe legt speziellen Wert auf
Gewünschte Zusatzleistungen
Sonstige Anmerkungen
Vor - und Nachname*
Institution
Telefon mit Landesvorwahl*
E-mail*