Home Wir über unsKontaktKundenstimmenImpressumARB
DE
Krakauer Marktplatz am Abend.
"Klagemauer" auf dem alten jüdischen Friedhof in Krakau. Fragment.
Gene Kelly dancing in the rain in Kazimierz.
Junge Leute besuchen den alten jüdischen Friedhof in Krakau.
Verschlafene Löwen vor dem Eingang zum Rathausturm auf dem Marktplatz in Krakau.
Das Königsschloss und die Wawel-Kathedrale. Krakau.
Musikant mit Krakauer Mütze und der Lajkonik - das erkennbarste Element der lokalen Krakauer Folklore.
Vor der Tuchhalle steht der polnische Nationaldichter Adam Mickiewicz auf einem Sockel.
Die Sankt-Kinga-Kapelle im Salzbergwerk von Wieliczka. 101 Meter unter der Erde und vollständig in Salz gehauen. Schon beeindruckend.
Private Fotos, die im Gepäck der Opfer gefunden wurden. Ausstellung in der sogenannten "Sauna" in Auschwitz II - Birkenau.
Tauben auf dem Marktplatz oder Hitchcock in Krakau.
Die Marienbasilika, die Tuchhalle und der Rathausturm - drei Schmuckstücke des Krakauer Marktplatzes.
Ehemaliger Sitz der polnischen Könige. Schloss Wawel mit der Kathedrale.
Zwei Apostel in einem langen Gespräch vor der Kirche St. Peter und St. Paul in Krakau

KLASSENFAHRTEN

Klassische Klassenfahrt nach Krakau

Krakau - die polnische Kult- und Kulturstadt

Krakau ist eine gelungene Mischung aus reizvoller Kulturmetropole und ausgezeichneter touristischer Infrastruktur.
Die geistige Hauptstadt Polens und die symbolische Verkörperung der polnischen Geschichte. Das Königsschloss und der Dom, in dessen Krypta sich die Gräber der polnischen Könige befinden, belegen die tausendjährige Geschichte des polnischen Staates. Krakau rühmt sich seines prächtigen Altstadtensembles und des hervorragend erhaltenen ehemaligen jüdischen Viertels, das europaweit seinesgleichen sucht. In dieser Stadt waren die polnische, die deutsche und die jüdische Kultur jahrhundertelang eng miteinander verflochten. Das spektakulärste Kunstwerk Krakaus, der Altar in der Marienkirche, wurde von dem Nürnberger Künstler Veit Stoß erschaffen, das vom Renaissance-Stil geprägte Stadtbild ist hingegen italienischen Meistern zu verdanken. Auch Einflüsse aus der habsburgischen Zeit sind bis heute deutlich sichtbar, doch im Herzen ist Krakau stets eine durch und durch polnische Stadt geblieben. Das unweit gelegene Staatliche Museum Auschwitz kann als Bestandteil der Fahrt nach Krakau oder, bei Interesse, im Rahmen einer eigenständigen Exkursion besucht werden.

Auf unserer Klassenfahrt nach Krakau befassen wir uns mit folgenden Themen:

  • Erbe der historischen Hauptstadt Polens,
  • Multikulturelle Tradition - Polen, Deutsche, Juden miteinander und nebeneinander, 
  • Architektur und Kunst in Krakau. Stile und Epochen,
  • Auschwitz - Topografie des Ortes und Logistik der Vernichtung,
  • Das Getto und die Besatzung in Krakau,
  • Krakau als gegenwärtige polnische Kulturmetropole.

Programm

1. Tag

Ankunft am Nachmittag/Abend in Krakau. Hoteltransfer. Abendessen. Zeit für die erste Stadterkundung.

2. Tag Altstadt, Königsschloss Wawel

vormittags "Krakau - polnische Kulturmetropole zwischen Rom, Wien und Nürnberg" - Führung in der Altstadt von Krakau (Marktplatz, Marienkirche mit Veit Stoß Altar, Universität, Altstadtgassen) mehr dazu
nachmittags "Stadt der Könige" - Führungen im Königsschloss Wawel und im Krakauer Dom: Herrschaftssitz, Krönungsstätte und Begräbnisstätte der polnischen Könige  mehr dazu
abends  Zeit zur freien Verfügung oder Vorbereitung zu dem nächsten Tag (z.B. Filmvorführung "Schindlers Liste" von Steven Spielberg)

3. Tag Jüdisches Stadtviertel Kazimierz, Nazigetto in Podgorze, Schindlerfabrik, Salzbergwerk Wieliczka

vormittags "Vom Paradis Judeorum...bis zum Abgrund" - Führung durch das ehem. jüdische Stadtviertel Kazimierz mehr dazu und in dem eh. Getto in Podgorze. mehr dazu Mehrere Synagogen, alter jüdischer Friedhof, Gedenkstätte Apotheke "Zum Adler", Schindlerfabrik mit der Ausstellung "Krakau während der Okkupationszeit 1939 - 1945"
nachmittags  Zeit zur freien Verfügung
oder fakultativ: "Wieliczka - unterirdische Stadt" - Besichtigung einer einmaligen Sehenswürdigkeit der Industriekultur Europas - des mittelalterlichen Salzbergwerkes in Wieliczka  mehr dazu (10 Km von Krakau entfernt)
abends  Abendessen im jüdischen Restaurant bei Kerzenlicht und jüdischer Musik

4. Tag Gedenkstätte Auschwitz

vormittags "Topografie und Logik der Vernichtung" - Fahrt zur Gedenkstätte Auschwitz mehr dazu (65 Km von Krakau entfernt), Besichtigung des ehem. Stammlagers Auschwitz I und Auschwitz II - Birkenau
nachmittags  Rückfahrt nach Krakau anschließend Freizeit
abends  (fakultiv) Treffen mit einem Zeitzeugen des Holocaust oder Zeit zur freien Verfügung

5. Tag

Heimfahrt/Flug

Klassenfahrt nach Krakau - Verlängerungsmöglichkeiten:

Pieninen und das Durchbruchstal von Dunajec - Tagesausflug

vormittags Busfahrt zur Lärchenholzkirche in Dębno (unter UNESCO Schutz) und in den Pieninen - Nationalpark, Floßfahrt durch das Durchbruchstal des Dunajec Flusses in einer tiefem, geschlängelten Umbruchschlucht. Dicht an dem Flussstrom über den Köpfen wachsen mehrere hundert Meter hohe Uferbruche, Wände und Zacken aus Kalkstein. Der Dunajec schwenkt unerwartet mal nach rechts, mal nach links ab. Die wunderschöne Ausblicke ändern sich überraschend... Die Fahrt endet im Kurort Szczawnica (15 Km Strecke ca. 2,5 St. Fahrt).
nachmittags  Zeit zur freien Verfügung in Szczawnica 
abends  Folkloreabend und Abendessen in einem Goralenrestaurant. 

Tatra und "Goralen" - Tagesausflug

vormittags Fahrt nach Zakopane und ins Tatra Gebirge - "das kleinste Hochgebirge der Welt". Kurze Wanderung in einem Tatra - Tal oder Fahrt mit Zahnradbahn auf Gubalowka mit herrlichenm Panorama auf die Berge. Anschließend Mittagspause in Zakopane.
nachmittags Spaziergang in Zakopane - der "Hauptstadt der Tatra". Besichtigung der für Zakopane und deren Umgebung einmaligen, charakteristischen Holzarchitektur, Besichtigung einer Villa, die in ein Museum umgewandelt wurde. Fahrt nach Chocholow - einem Goralendorf, dem besten Beispiel der lebendigen Bautradition, mit dutzenden bewohnten Belkenhäusern mit Schindeldächern
abends Folkloreabend und Abendessen in einem traditionellen Goralenrestaurant

Tschenstochau - Tagesausflug

vormittags Fahrt nach Tschenstochau / Częstochowa. Besuch des Paulinerklosters - dem wichtigsten Wallfahrtorts der Polen mit der Gnadenikone der Schwarzen Madonna.
nachmittags Rückfahrt nach Krakau. Halt im Gebiet des Ojcowski Nationalparks. Kurzer Spaziergang in einem Parktal und Rückkehr nach Krakau

Fahrradausflug

Fahrradausflug in der Umgebung von Krakau auf dem Gebiet von dem Ojcowski Nationalpark (malerisches Juragebiet unweit von Krakau) mit einem Felskletterturnier und mit einem Picknick bei Lagerfeuer

Klassenfahrt nach Krakau - andere Programmbausteine:

Treffen mit einem Journalisten 
Gespräch zum Thema: " Aktuelle politische und soziale Situation in Polen"

Collegium Maius
"Kopernikus und Faustus alma mater" - Führung im Collegium Maius, dem ältesten Gebäude der Krakauer Universität, heute Universitätsmuseum

Das Arbeiterviertel Nowa Huta
"Von der sozialistischen Musterstadt zur Festung von Solidarność" - Besuch im Industriestadtteil Nowa Huta. Führung zum Thema: "Zeitgeschichte Polens am Beispiel von Nowa Huta. Polen in der kommunistischen Zeit."

"Das unterirdische Krakau"  
Besuch in dem spektakulären historischen Museum unter der Platte des Marktplatzes

 

Preis auf Anfrage. Fragen aber kostet nichts! Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot erstellen.

Im Preis inbegriffene Leistungen von Marco der Pole: 

  • 4 Übernachtungen in Krakau im ausgewählten Standard
    (Hotel, Jugendhotel bzw. Hostel) mit Frühstück
  • 3 x Abendessen im Hotel (3-Gänge-Menü mit Mineralwasser)
  • 1 x Abendessen im jüdischen Restaurant in Krakau mit Klezmer – Konzert
  • Transfers mit einem privaten Bus wie im Programm vorgesehen
  • Stadtführungen mit qualifiziertem Guide wie im Programm vorgesehen
  • Eintritte zu den besuchten Sehenswürdigkeiten
  • fachliche Führung in der Gedenkstätte Auschwitz

 Im Preis nicht inbegriffen:

  • Hin- und Rückreise (Flüge)
  • Kranken- , Unfall - und Reiserücktrittsversicherung
  • Mittagessen
  • zusätzliche Getränke zum Abendessen
  • Treffen mit einem Zeitzeugen
  • Filmvorführung, Freizeitangebote
  • Ausflug zum Wieliczka Salzbergwerk (fakultativ)

Jede 21. Person Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer und Verpflegung laut Programm kostenlos.

Preis auf Anfrage. Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot für die Reise "Kult- und Kulturstadt. Die klassische Klassenfahrt nach Krakau ” erstellen.

Wir bieten Ihnen folgende Leistungen:
- Kostenlose Beratung bei der Programmgestaltung sowie auch kostenlose Kalkulation,
- Organisation der An- und Abreise nach und von Krakau und der Fahrten von Ort,
- Buchung der Übernachtungen in Jugendhotels oder Hostels in Krakau,
- Buchung der Voll- oder Halbverpflegung vor Ort,
- Organisation des Programms vor Ort, Buchung von Führungen und Eintrittskarten,
- ein Ansprechpartner von A bis Z

Andere Variante der Klassenfahrten nach Krakau  - hier,

Andere Polen - Klassenfahrten - hier.

Preis auf Anfrage. Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot für die Klassenfahrt nach Krakau erstellen. 

Unverbindliches Anfrageformular


Datum
Geschätzte Teilnehmerzahl
Für
Unterkunft
Verpflegung
Preisvorstellung für Unterkunft pro Tag/Persone
Gruppe legt speziellen Wert auf
Gewünschte Zusatzleistungen
Sonstige Anmerkungen
Vor - und Nachname*
Institution
Telefon mit Landesvorwahl*
E-mail*