DE
Marco der Pole
ul. Sarego 22/3
31-047 Kraków, Polen
tel: +48 12 430 21 17
e-mail: office@marcoderpole.com.pl
KULTURREISEN

KULTURREISEN

Krakau - Auschwitz Gedenkstättenfahrt

In Zusammenarbeit mit Historikern und Mitarbeitern des Auschwitz – Museums organisieren wir die Gedenkstättenfahrten nach Auschwitz und Krakau unter dem Namen "Ettapen der Vernichtung auf Beispiel der jüdischen Gemeinde in Krakau und KL Auschwitz"

Programm:

1. Tag  Krakau Altstadt
morgens Ankunft in Krakow/Krakau
vormittags Krakau zur Zeit der Nazibesatzung - eine alternative Stadtführung: "Alte deutsche Stadt Krakau" - die Stadt als Hauptstadt des Generalgouvernements, "Sonderaktion Krakau", "Institut für Deutsche Ostarbeit", Widerstandsbewegung
nachmittags Zeit zur freien Verfügung
abends Abendessen mit Klezmerkonzert in einem jüdischem Restaurant in Kazimierz
Unterkunft in Krakau

2. Tag  Jüdische Stadtteil Kazimierz und Ghetto in Pogorye
vormittags "Von Paradis Judeorum... - Führung durch das ehem. jüdische Stadtviertel Kazimierz - Geschichte und Kultur der polnischen Juden (Synagogen, jüd. Friedhöfe, Zentrum für jüdische Kultur)
nachmittags ...bis zum Abgrund" Fortsetzung der Führung im eh. Nazighetto in Podgorze (Gedenkstätte in der Apotheke zum Adler, Ghettomauer, Oskar Schindlers Fabrik und Gelände des KL Plaszow)
abends Treffen mit einem Zeitzeuge
Unterkunft in Krakau

3. Tag  Gedenkstätte Auschwitz
vormittags Fahrt nach Auschwitz/Oswiecim, Hotelbezug
nachmittags Einführung zu der Topographie der Gedenkstätte und zu der Geschichte des Lagers - Führung in Auschwitz I - Stammlager
abends Auswertungsgespräch
Unterkunft in Oświęcim

4. Tag  Gedenkstätte Auschwitz
vormittags Führung in Auschwitz II - Birkenau
nachmittags Zeit zur individuellen Ortserkundung
abends Treffen mit einem wissenschaftlichen Mitarbeiter der Gedenkstätte
Unterkunft in Oświęcim

5. Tag  Gedenkstätte Auschwitz und Stadt Oświęcim
vormittags Arbeit im Archiv oder Gespräch mit einem wissenschaftlichen Mitarbeiter der Gedenkstätte (mögliche Themen: Kinder in Auschwitz, Frauen in Auschwitz, Widerstandsbewegung im Lager, Medizin im Lager etc.- abhängig von den Interessen der Gruppe)
nachmittags Spaziergang durch die Stadt Oswiecim (ihre Geschichte im Kontext der Lagersgeschichte, Auschwitz III Monowitz - Sklavenarbeit der Häftlinge, Besuch des jüdischen Zentrum und der Synagoge von Oswiecim, Filmaufführung über das Leben der Juden in der Stadt Auschwitz-Oswiecim vor dem Krieg)
abends Auswertungsgespräch
Unterkunft in Oświęcim

6. Tag
Heimfahrt

Andere mögliche Programmbausteine während der Krakau - Auschwitz Gedenkstättenfahrt:


- Gespräch mit einem Zeitzeugen
(eh. Häftling von Auschwitz)

- Archiv - ein Querschnitt dessen, was im Archiv der Gedenkstätte vorhanden ist: Häftlingspersonalbögen, Häftlingsarbeitansatz, Sterbebücher, Strafmeldungen, Personalakten über SS-Männer, Briefe aus und nach Auschwitz, Kinder im Lager etc. Nazi-Dokumente ermöglichen das Funktionieren des Lagers aus Sicht der Täter kennenlernen. Auch Häftlingsberichten sind vorhanden.

- Besichtigung der Kunstsammlung
  - legale und illegale Kunst im Lager, Kunst der Überlebenden, Auschwitz in Kunst

- Besichtigung der Nationalusstelungen: jüdische, polnische, sowjetische, holländische etc.

- Treffen mit wissenschaftlichen Mitarbeiter der Gedenkstätte

Themen:

- Kinder in Auschwitz,
- Frauen in Auschwitz,
- Widerstand im Lager,
- Kunst im Lager,
- Arbeit der Häftlingen, IG-Farben
- Sinti und Roma,
- Deutsche Besatzungzeit in Polen
- Wahrnehmung der Gedenkstätte von verschiedenen National- und Religiösegruppen

- Besichtigung der Stadt Oświęcim (Auschwitz)
- die Geschichte Ihrer jüdischen Einwohner (vor dem Krieg waren fast 60% Einwohner der Stadt Juden), Besuch im jüdischen Zentrum in der eh. Synagoge, Nazipläne eine national-sozialistische Musterstadt für die Volksdeutschen aus dem Baltikum zu bauen (die damals gebauten  Häuser sind bis heute zu sehen), Geschichte des Konzernes IG-Farben, der am Rande der Stadt ein riesiges, chemischen Kombinat baute und zu diesem Zweck die Arbeitskraft der Häftlinge nutzte (KL  Auschwitz III). Stadt Oświęcim heute als eine lebendige Stadt - eine Möglichkeit etwas über das heutigen Polen zu erfahren.

Viel mehr Informationen über die Gedenkstätte Auschwitz und Auschwitz Gedenkstättenfahrten, Studienreisen und Klassenfahrten finden Sie unter der Adresse  http://www.krakau-reisen.com/auschwitz/

Preis auf Anfrage. Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot für die Krakau - Auschwitz Gedenkstättenfahrt erstellen. 

Unverbindliches Anfrageformular


Datum
Geschätzte Teilnehmerzahl
Für
Unterkunft
Verpflegung
Preisvorstellung für Unterkunft pro Tag/Persone
Gruppe legt speziellen Wert auf
Gewünschte Zusatzleistungen
Sonstige Anmerkungen
Vor - und Nachname*
Institution
Telefon mit Landesvorwahl*
E-mail*