DE
Marco der Pole
ul. Sarego 22/3
31-047 Kraków, Polen
tel: +48 12 430 21 17
e-mail: office@marcoderpole.com.pl
IN DIE GEDENKSTÄTTE AUSCHWITZ

IN DIE GEDENKSTÄTTE AUSCHWITZ

Studienreise auf den Spuren von Holocaust und Janusz Korczak in Polen. 7-Tages Programm in Warschau, Treblinka, Krakau und Auschwitz

Janusz Korczak - "guter Vater fremder Kinder". Arzt, Pädagoge, Schriftsteller. Treu seinen Idealen und den ihm anvertrauten Kindern. Weiser, Asket, Heiliger Pädagoge, der den Kindern ihre vollen Rechte gab. Träumer, der überzeugt davon war, dass eine bessere Welt und bessere Menschen möglich sind.

Ein demütiger Mensch im Dienste der Schwächen und Benachteiligten. Sein ganzes Leben war mit Warschau verbunden. Der "Alte Doktor" gehörte zu einer polnischen, jüdischen Familien, vor allem aber zur humanistischen Kultur, einem Wert, der über nationale und religiöse Spaltungen hinausgeht.

Eine Reise auf den Spuren von Janusz Korczak ist eine Reise nach Polen, in die Welt der ermordeten jüdischen Kultur und eine Reise auf der Suche nach humanistischen Idealen.

 

Programm:

1. Tag  Warschau Altstadt
vormittags: Anreise bzw. Ankunft per Flugzeug in Warschau. Anreise zum Hotel.  Unterbringung und Mittagspause.
nachmittags: "Warschau - wie ein Phönix aus der Asche" - Besichtigung der von den Deutschen vernichteten und nach dem Krieg wiederaufgebauten Stadt. Im Programm u.a. die nach den Kriegszerstörungen rekonstruierte Altstadt (UNESCO), der über der Stadt dominierende sozialrealistische Palast für Kultur und Wissenschaft und die neue City - Symbol für die Veränderungen in den vergangenen 25 Jahren
abends: Abendessen im Hotel und Zeit zur freien Verfügung oder Filmvorführung "Korczak" von Andrzej Wajda

2. Tag  Ghetto und Ghetto-Aufstand
vormittags: "Ghetto und Ghetto-Aufstand" - Besichtigung des Geländes des ehemaligen Ghettos in Warschau. Im Programm u.a. Ausstellung im ehemaligen Gefängnis für politische Gefangene "Pawiak", Denkmal für die Helden des Ghettos, Bunker an der Miła 18 - Sammelgrab für die Führer des Aufstands, Umschlagplatz - Platz, an dem die Transporte ins Vernichtungslager Treblinka zusammengestellt wurden                                     
nachmittags: Besuch auf dem Jüdischen Friedhof am symbolischen Grab von Janusz Korczak und Besuch im früheren Waisenhaus, das von Janusz Korczak geleitet wurde, mit einer Ausstellung zu Leben und Wirken des "Alten Doktors".
abends: Treffen mit einem Zeitzeugen, der den Holocaust überlebt hat, vom Verein Kinder des Holocausts


3. Tag  Museum der Polnischen Juden, Ausflug zur Gedenkstätte Treblinka
vormittags: Besichtigung des Museums der Polnischen Juden, das der tausendjährigen Geschichte und Kultur der Juden in Polen gewidmet ist. danach Fahrt nach Treblinka - dem zweitgrößten Massenvernichtungslager für Juden nach Auschwitz. In Treblinka wurden etwa 800.000 Juden ermordet, darunter die meisten Bewohner des Warschauer Ghettos, sowie auch Dr. Janusz Korczak und die Kinder aus dem von ihm geleiteten Waisenhaus
abends: Rückkehr nach Warschau und Abendessen im Hotel

4. Tag  Krakau Altstadt
vormittags: Fahrt mit dem Zug nach Krakau. Unterbringung im Hotel und Mittagspause                          
nachmittags: "Krakau - Stadt der Könige". Besichtigung der Altstadt von Krakau - der historischen Hauptstadt von Polen. Auf dem Programm u.a. Marktplatz mit Tuchhallen, Marienkirche mit dem berühmten Veit-Stoss-Altar, gotischer Innenhof des Collegium Maius, Winkel der Altstadt, Kathedrale auf dem Wawel, mit den Grabmälern der Könige von Polen und Königsschlos

5. Tag Das jüdische Stadtteil von Krakau
vormittags:  "Krakauer Jerusalem" - Besichtigung von Kazimierz - eines der am besten erhaltenen jüdischen Viertel aus dem Mittelalter in Europa. Im Programm: Tempel-Synagoge, Remuh-Synagoge mit Friedhof aus dem 16. Jahrhundert, Winkel der mittelalterlichen jüdischen Stadt.
nachmittags: "Krakau im Holocaust" - Besichtigung des Ghettogeländes im Stadtteil Podgórze. Im Programm u.a. Gedenkort Apotheke "Zum Adler", Überreste der Ghetto-Mauern, Denkmal der "Leeren Stühle", das an die Vernichtung der Krakauer Juden erinnert, und die Ausstellung "Krakau während der deutschen Besatzung 1939-1945" in der ehemaligen Fabrik von Oskar Schindler
abends: Abendessen in einem jüdischen Restaurant in Kazimierz mit einem Klezmer-Konzert

6. Tag  Gedenkstätte Auschwitz
vormittags: "Auschwitz - Topographie und Logik der Vernichtung" - Fahrt zur Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau. Zweiteilige Besichtigung. Teil I - Ausstellung in den Häftlingsblöcken des Lagers Auschwitz I - Stammlager: Todesblock, Todeswand und die einzig erhalten gebliebenen Gaskammer und Krematorium. Teil II - Auschwitz II - Birkenau  mit erhalten gebliebenen Häftlingsbaracken, Ruinen der Gaskammern und Krematorien und dem Denkmal zur Erinnerung an die Opfer des Lagers 
nachmittags: Rückkehr nach Krakau.
abends:  Abendessen und Auswertung des Besuchs im Museum Auschwitz bzw. Treffen mit einem Zeitzeugen: der das Krakauer Ghetto überlebt hat oder ein "Gerechter unter den Völkern der Welt" - eine Person, die jüdische Mitbürger im Holocaust gerettet hat

7. Tag
Auschecken. Fahrt zum Flughafen und Abflug nach Hause 

Preis auf Anfrage. Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot für die Janusz Korczak und Holocaust Studienreise erstellen.

Zu den anderen Gedenkstättenfahrten hier, zu den Polen Klassenfahrten hier

 

Unverbindliches Anfrageformular


Datum
Geschätzte Teilnehmerzahl
Für
Unterkunft
Verpflegung
Preisvorstellung für Unterkunft pro Tag/Persone
Gruppe legt speziellen Wert auf
Gewünschte Zusatzleistungen
Sonstige Anmerkungen
Vor - und Nachname*
Institution
Telefon mit Landesvorwahl*
E-mail*