DE
Marco der Pole
ul. Sarego 22/3
31-047 Kraków, Polen
tel: +48 12 430 21 17
e-mail: office@marcoderpole.com.pl
BELARUS

BELARUS

Jüdisches Erbe in Belarus

Jüdische Reisen nach Belarus: Jüdische Geschichte und Gegenwart in Minsk und Belarus. Jüdische Kulturreise: Minsk, Palack, Witebsk und eh. Shtetl

 1. Tag  Minsk
vormittags Ankunft in Minsk. Hoteltransfer und Zeit zur freien Verfügung
nachmittags „Minsk - sozialistische Musterstadt“: Stadtrundfahrt u. a. der Platz der Unabhängigkeit mit den Regierungsgebäuden, Heilig-Geist-Kirche, Troizkoje Vorstadt - der einzige nach dem Krieg erhaltene Teil der Stadt
abends (fakultativ) Aufführung im berühmten Opern- und Ballett-Theater

 2. Tag  Minsk
vormittags „Das jüdische Minsk“: Synagoge, Denkmal für die jüdischen Opfer des Krieges, Israelisches Kulturzentrum, Treffen mit einem Vertreter der jüdischen Gemeinde
nachmittags Fahrt zum  Gelände des ehemaligen Vernichtungslagers Maly Trostinez. Besichtigung des Geländes
abends Treffen mit einer Chernobyl Organisation

3. Tag Minsk - Mir - Slonim - Zyrovicy - Njasviz - Baranowitschi 
„Auf den Spuren der Shtetl“. Teil 1
Fahrt in die belarussische Provinz:
- Mir mit dem Schloss der Magnatenfamilie Radziwill (UNESCO- Weltkulturerbe) und teilweise erhaltener Architektur des ehemaligen Shtetls mit Synagoge, Yeshiva, jüdischem Friedhof und alten jüdischen Wohnhäusern.
- Slonim – u.a. einzige Synagoge mit erhaltener Wandmalerei in Belarus
- Zyrovicy – die wichtigste orthodoxe Pilgerstätte in BelarusUnterkunft in Baranowitschi. Besuch des Denkmals für 3000 erschossene Juden aus Tschechien, Treffen mit Vertretern der lokalen jüdischen Gemeinde

 4. Tag  Baranowitschi - Njasviz - Valozhyn - Minsk
„Auf den Spuren der Shtetl“. Teil 2
- Njasviz – Residenz der Familie Radziwill mit dem bombastischen Palastkomplex (UNESCO) und Kleinstadtarchitektur ,
- Navahrudak – Geburtsort von Adam Mickiewicz dem polnischen Nationaldichter mit Museum in seinem Geburtshaus. Wirkungsstätte der Bielski Brüder, die eine Flucht aus dem Ghetto in Nowohrudak durch ein Tunnel organisierten,
- Valozhyn – war mal für seine Yeshiva berühmt, Geburtsort des israelischen Ministerpräsidenten Shimon Peres. Besuch auf dem jüdischen Friedhof mit dem Grab von Rabbi Haim Volozhiner.
Rückkehr nach Minsk
abends Zeit zur freien Verfügung

 5. Tag  Minsk - Chatyn - Palack - Witebsk
Fahrt mit dem Reisebus von Minsk nach Palack. Unterwegs Halt in Chatyn – in dem  wichtigsten offiziellen Gedenkstätte Belarus, Symbol aller von den Nazis vernichteten belarussischen Dörfer. Ankunft in Palack. Besichtigung der alten belarussischen Hauptstadt an der Düna.
Weiterfahrt nach Witebsk, dem Geburtsort von Marc Chagall. Unterkunft in Witebsk

 6. Tag  Witebsk
Stadtbesichtigung und Besuch des Marc-Chagall-Museums im Geburtshaus des Künstlers und des Marc Chagall Art Center. Zeit zur freien Verfügung. Unterkunft in Vicebsk

 7. Tag Witebsk - Minsk - Heimfahrt
Rückfahrt mit dem Reisebus nach Minsk und Rückfahrt nach Deutschland

Preis auf Anfrage. Fragen aber kostet nichts!  Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot für die jüdische Reise erstellen. 

Unverbindliches Anfrageformular


Datum
Geschätzte Teilnehmerzahl
Für
Unterkunft
Verpflegung
Preisvorstellung für Unterkunft pro Tag/Persone
Gruppe legt speziellen Wert auf
Gewünschte Zusatzleistungen
Sonstige Anmerkungen
Vor - und Nachname*
Institution
Telefon mit Landesvorwahl*
E-mail*