DE
Marco der Pole
ul. Sarego 22/3
31-047 Kraków, Polen
tel: +48 12 430 21 17
e-mail: office@marcoderpole.com.pl
nach Krakau
Endlich ist es Zeit für gute Nachrichten...
Die polnischen Grenzen sind schon ab 13.06.2020 für Bürger der EU-Länder geöffnet! Ab 16.06.2020 werden internationale Flüge von und nach Polen wieder möglich sein. Polen und einige mitteleuropäischen Länder stehen Ihnen zur Verfügung, das Reisen ist schnell und sicher, die Gesundheitsstandards entsprechen denen der Europäischen Union und werden rigoros eingehalten.
Detaillierte Informationen und die neuesten Reiseangebote finden Sie, wenn Sie auf diesen Text klicken.

Geschichte von Krakau. Die wichtigste daten und Ereignisse.

50 000 v . Chr - Nachweislich erste Spuren menschenlichen Lebens in Krakau, durch Ausgrabungen auf dem Wawelhügel entdeckt


PIASTEN

965 - Der arabische Geschäftsmann und Handlungsreisende Ibrahim ibn Jakub erwähnt Krakau in seinem Reisebericht.
1000 - Krakau wurde von Bolesław I. dem Tapferen zum Sitz des Bistums Krakau erhoben.
1038 - Krakau wird polnische Hauptstadt.
1079 - Konflikt zwischen König Bolesław II. der Kühne und Erzbischof Stanislaus.
1241 - der erste Ansturm der Mongolen der Goldenen Horde.
1257 - Stadtgründung nach dem Magdeburger Stadtrecht.
1320 - Erste Königskrönung im Krakauer Dom von Władysław Ellenlang. Krakau blieb Krönungs- und Begräbnisstätte der polnischen Könige bis 1734.
1335 - Gründung der Stadt Kazimierz durch den König Kasimir III. der Große.
1364 - Gründung der Krakauer Universität, die heute den Namen „Jagiellonen-Universität“ trägt.
1366 - Gründung der Stadt Kleparz durch König Kasimir III. dem Großen.

JAGIELLONEN

1385 - Nach der polnisch-litauischen Union entwickelte sich Krakau zur Hauptstadt einer der größten europäischen Kontinentalmächte in ökonomischer, kultureller, wissenschaftlicher und urbaner Hinsicht.
1475 - Das erste in Krakau gedruckte Buch von J. de Turrecremat „Explanatio in psalterium“.
1489 - Beendete Veit Stoß aus Nürnberg die Arbeit am Hochaltar der Krakauer Marienkirche.
1491 - Nikolaus Kopernikus kommt von Thorn nach Krakau und beginnt sein Studium an der hiesigen Universität.
1500 - Baubeginn für das Renaissanceschloß auf dem Wawelhügel.
1506-1572 - Zu dieser Zeit zählte Krakau ca. 30.000 Einwohner. Aus dieser kulturellen Blütezeit der Stadt ist noch heute eine Vielzahl von Baudenkmälern und Kunstschätzen der Gotik und Renaissance erhalten.
1520 - Jan Behem aus Nürnberg fertigt die größte Glocke Polens, die Sigismund-Glocke an.
1533 - Fertigstellung der Sigismundkapelle auf dem Wawelhügel.
1548 - König Sigismund II. Augustus bestellt in den Niederlanden den dritten Teil der Wandteppiche.

NEUZEIT

1609 - König Sigismund III. Vasa verlegt die Hauptstadt nach Warschau.
1652 - In Krakau sterben während der großen Pestwelle 24 000 Menschen.
1655 - Die Bedeutung Krakaus nimmt ab, beschleunigt durch die Plünderung während der schwedischen Invasionen.
1695 - Der Bildhauer Baltasar Fonntana kommt nach Krakau und schafft zahlreiche Werke in Krakauer Kirchen.
1734 - In der Krakauer Kathedrale findet die letzte Königskrönung in Krakau statt - von August III. von Sachsen.
1794 - Auf dem Krakauer Hauptmarkt beginnt der Kościuszko-Aufstand.
1795 - Dritte Teilung Polens - Krakau wird von Österreich besetzt.

REPUBLIK KRAKAU UND ÖSTERREICHISCHE ZEIT

1815-1846 - Nach dem Wiener Abkommen zwischen Russland, Preußen und Österreich wird Krakau zur Freien Stadt.
1850 - Durch einen großen Brand in Krakau wird ein Drittel der Stadt zerstört.
1867 - Galizien bekam Autonomierechte und Krakau entwickelte sich erneut zum Zentrum polnischer Kunst und Kultur.
1881 - Die erste Straßenbahn verkehrt auf den Krakauer Straßen.
1904 - Das erste Stromkraftwerk nimmt seinen Betrieb auf.

1918-2000

1918 - Nach 123 Jahren der Teilung Polens wird Krakau frei.
1939 - Sonderaktion Krakau: Verhaftung von 183 Professoren der Jagiellonen-Universität durch die nationalsozialistischen Besatzer.
1939 - Krakau wird Hauptstadt des von den Nazis eingerichteten Generalgouvernements.
1941 - Einrichtung des jüdischen Ghettos in Krakau im Stadtteil Podgórze.
1943 - Liquidierung des Krakauer Ghettos.
1945 - Krakau wird durch die Rote Armee befreit.
1947 - Baubeginn für das Stahlwerk Nowa Huta.
1978 - wurden die Altstadt von Krakau und der Wawel zum UNESCO-Weltkulturerbe und zu einem der zwölf schützenswertesten Kulturerben der Menschheit erklärt.
1978 - Der Krakauer Bischof Karol Wojtyła wird zum Papst Johannes Paul dem Zweiten gewählt.
1980 - Gründung der unabhängigen Gewerkschaft „Solidarność“ in Krakau.
1999 - Krakau zählt 830 000 Einwohner.
2000 - Krakau ist Kulturstadt Europas 2000.

 

Unsere Reisen