DE
Marco der Pole
ul. Sarego 22/3
31-047 Kraków, Polen
tel: +48 12 430 21 17
e-mail: office@marcoderpole.com.pl

Begrüßen Sie das neue Jahr 2021 in der alten Hanse- und Hafenstadt Danzig!
Verbringen Sie mit uns den Jahreswechsel in der Stadt der Händler und Seefahrer. Die historisch bedeutende Stadt mit schmucken Fischerhäusern, alten Hafenspeichern und berühmtem Krantor - lädt ein!

Pilgerreise in Krakau - Programmbausteine
Liebe Gäste, seit vielen Monaten leben wir in der Realität der Coronavirus-Pandemie.
Es war eine harte Zeit für viele Branchen, insbesondere für den Tourismus. Umso dankbarer sind wir allen, die uns Ihr Vertrauen geschenkt haben und an unseren Reisen im Jahr 2020 teilgenommen haben. Wir arbeiten weiterhin als Ihr Reisebüro und hoffen, dass das Jahr 2021 durch eine Rückkehr zur Normalität in allen Lebensbereichen, insbesondere im Tourismus, gekennzeichnet sein wird! Aktuelle Reiseinformationen über Polen und andere osteuropäische Länder finden Sie, wenn Sie auf diesen Text klicken. Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Team von Marco der Pole

Pilgerreise in Krakau - Programmbausteine

Jüdisches Krakau, Ghetto und Zweiter Weltkrieg

WJT 2016. Touren und Ausflüge von Krakau.
Jüdisches Krakau: Kazimierz, Ghetto und Zweiter Weltkrieg - Stadtführung

Vormittags laden wir zur Besichtigung von Kazimierz ein, dem ehemaligen Jüdischen Stadtviertel von Krakau mit zahlreichen Synagogen und dem alten Jüdischen Friedhof aus dem 16. Jahrhundert.  Wir besuchen das Museum in der Alten Synagoge. Wir erzählen Euch von der tausendjährigen Präsenz der Juden in Krakau und in Polen, von den Beziehungen zwischen Christen und Juden, "alten Brüdern im Glauben" und machen auch eine kleine Einführung in die Grundzüge des Judentums.  Nach einer Pause begeben wir uns in das Stadtviertel Podgórze. Während des Zweiten Weltkriegs hatten die Deutschen hier ein Ghetto für die jüdische Bevölkerung von Krakau eingerichtet. Wir besichtigen die Fabrik von Oskar Schindler, einem deutschen Unternehmer, der über 1100 Menschen aus dem Krakauer Ghetto rettete. Gegenwärtig befindet sich in seiner ehemaligen Fabrik ein Museum, dass das Schicksal von Krakau und seinen Bewohnern während der deutschen Besatzung zeigt. Eine der Personen, die diese Zeiten erlebt hat, war Karol Wojtyła. Zu seinem Lebenslauf während des Kriegs gehört das Studium an der geheimen Untergrunduniversität, die Flucht vor der Deportation und die Arbeit im Steinbruch, um so Zwangsarbeit im Dritten Reich zu vermeiden. 

Unverbindliches Anfrageformular


Reisedatum
Geschätzte Teilnehmerzahl
Für
Unterkunft
Verpflegung
Preisvorstellung für Unterkunft pro Tag/Persone
Gruppe legt speziellen Wert auf
Gewünschte Zusatzleistungen
Sonstige Anmerkungen
Vor - und Nachname*
Institution
Telefon mit Landesvorwahl*
E-mail*