DE
Marco der Pole
ul. Sarego 22/3
31-047 Kraków, Polen
tel: +48 12 430 21 17
e-mail: office@marcoderpole.com.pl
RUMÄNIEN

RUMÄNIEN

Czernowitz und Moldauklöster

Ukrainische und rumänische Bukowina Reise.  Studienreise nach Czernowitz und Maldauklöster, 9 Reisetage

Programm:

1. Tag
vormittags Ankunft in Lemberg. Hoteltransfer. Hotelbezug. Mttagspause
nachmittags Lviv - Lemberg - Lwów - Polen, Juden, Ukrainer, Deutsche, Armenier - Traditionen einer multikulturellen Stadt - Führung im mittelalterlichen Stadtkern der galizischen Hauptstadt: Marktplatz mit Rathaus, römisch-katholische Kathedrale, Jesuiten-, Dominikaner- und Bernhardinerkloster, Synagoge zur Goldene Rose, Armenische Viertel mit armenischer Kathedrale, Prospekt Svobody mit Opernhaus
abends Abendessen in einem Altstadtrestaurant

2. Tag
vormittags Weiterfahrt nach Czernowitz mit einem Halt in Cortkiv - dem Geburtsort von Karl Emil Franzos
nachmittags Hotelbezug und Mittagspause in Czernowitz anschließend Stadtbesichtigung. Das multikulturelle (Ukrainer, Rumänen, Polen, Deutsche) und das literarische Czernowitz (Celan, Ausländer, von Rezzori). Im Programm: Ringplatz mit Rathaus, Kirchen der verschiedenen Konfessionen, Theater, Herrengasse, Nationalhäuser: polnisch, deutsch, ukrainisch, rumänisch. Besichtigung der ehem. Metropolitenresidenz
abends Abendessen in einem Alstadtrestaurant
Drei Übernachtungen in Czernowitz

3. Tag
vormittags Das jüdische Czernowitz - Tempel, jüdisches Kulturhaus, Friedhof, Vorort Sadagora, ehem. Residenz der Zaddikin von Friedman - Dynastie
nachmittgas Zeit zur freien Verfügung
abends Abendessen anschließend Vorlesung "Czernowitz als Zentrum deutsch-jüdischer Kultur" von einem Mitarbeiter des Bukowina Instituts an der Universität Czernowitz

4. Tag
Tagesausflug nach Kamjanec Podilskij - der mächtigen Festung, einige Jahrhunderts lang das letzte Bollwerk des christlichen Europas an der Grenze zum Osmanischen Reich. Unterwegs Halt in Chotin in der eh. türkischen Festung am Dnister
abends Rückfahrt nach Czernowitz. Abendessen im Hotel

5. Tag
vormittags Von Czernowitz, über die ukrainisch - rumänische Grenze, mit einem Halt in Siret mit dem größten jüdischen Friedhof Rumäniens und einer der ältesten orthodoxen Kirchen in Bukowina, erreichen wir Rădăuţi (Radautz) . Hotelbezug und Mittagspause
nachmittags Stadtspaziergang in Rădăuţi u. a. Kloster Bogdana mit Hl. Nikolaus Kirche mit den Gräbern der ersten moldauischen Herrscher (UNESCO Liste), Synagoge der größten jüdischen Gemeinde Bukowinas, altes "Deutsches Haus"
abends Abendessen im Hotel anschließend Gespräch mit einem Vertreter der deutschen Gemeinde von Suceava

6. Tag
vormittags Fahrt nach Sucevita, wo uns eine Nonne die Bedeutung der Außenmalereien erläutert. Weiter nach Moldovita. Klosterbesichtigung
nachmittags Fahrt zum Kloster Putna mit dem Grab moldauischen Herrschers Stefan der Grossen
abends Rückkehr nach Rădăuţi. Abendessen im Hotel

7. Tag
morgens Besuch des traditionellen Wochenmarktes in Rădăuţi
vormittags Fahrt in das traditions- und kulturreiche Dorf Fundu Moldovei. Weiterfahrt zum Kloster Voronet - die "Sixtinische Kapelle des Ostens", Teilnahme am Abendgebet im Kloster Humor
abends Rückkehr nach Rădăuţi. Abendessen im Hotel

8. Tag
Rückfahrt nach Lemberg mit einem Halt in Ivano-Frankivsk (Stanislau).
Abendessen und Übernachtung in Lemberg

9. Tag
Rückflug

Unverbindliches Anfrageformular


Reisedatum
Geschätzte Teilnehmerzahl
Für
Unterkunft
Verpflegung
Preisvorstellung für Unterkunft pro Tag/Persone
Gruppe legt speziellen Wert auf
Gewünschte Zusatzleistungen
Sonstige Anmerkungen
Vor - und Nachname*
Institution
Telefon mit Landesvorwahl*
E-mail*