Home Wir über unsKontaktKundenstimmenImpressumARB
DE

ANDERE REISEN, DIE SIE INTERESSIEREN KÖNNTEN:

GEDENKSTÄTTENFAHRTEN IN DIE GEDENKSTÄTTE AUSCHWITZ

Wenn das Wort Experte überhaupt noch eine Bedeutung hat, dann in diesem Fall. Seit 25 Jahren organisieren wir jedes Jahr Dutzende Gedenkstättenfahrten in die Gedenkstätte Auschwitz, in verschiedenen Formen: von zwei bis acht Tagen, für Gruppen von 10 bis 2000 Personen, aber am häufigsten für Schulklassen und Jugendlichen. Einige Schulen und Einrichtungen arbeiten bereits seit zwanzig Jahren kontinuierlich mit uns zusammen. Der Leiter unseres Büros hat selbst mehrere Jahre als Guide in der Gedenkstätte Auschwitz gearbeitet und war Mitarbeiter der Aktion Sühnezeichen/Friedensdienst. Im Folgenden stellen wir Ihnen zwei Grundvarianten unserer Gedneksttätenreisen in die Gedenkstätte Auschwitz vor: eine klassische, die von unseren Gästen am häufigsten gewählt wird, und eine erweiterte Variante sowie eine Fülle von praktischen Informationen im Seitenmenü, die Ihnen helfen, sich ein Bild von den Bedingungen und Programmmöglichkeiten der Gedenkstätte zu machen.Unser Büro organisiert auch Reisen zu anderen Gedenkstätten in Polen und Osteuropa mit dem Schwerpunkt Holocaust.

Die Schüler von Cal-Zeiss-Gymnasium in Jena schreiben über ihre Eindrücke von der Reise zur Gedenkstätte Auschwitz und nach Krakau, die unser Büro im Juli dieses Jahres organisiert hat. Bitte Klicken Sie hier.

Krakau und Gedenkstätte Auschwitz.  Zubucherreise
GEDENKSTÄTTE AUSCHWITZ

Krakau und Gedenkstätte Auschwitz. Zubucherreise

Für Individualtouristen. 
In unseren Programmen konzentrieren wir uns auf die Zeit des Zweiten Weltkriegs in Krakau, die Verfolgung der polnischen Bevölkerung, auf die Geschichte der Vernichtung der jüdischen Gemeinde in Krakau und Geschichte des ehemaligen KL Auschwitz-Birkenau. Wir bringen Ihnen die Realität der deutschen Besatzung in Krakau, des Alltagslebens im Getto, die vergangene Kultur und Geschichte der Krakauer Juden näher.
Route: Krakau - Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau
Reisedauer: 4 Tage
Reisedatum: 13.10 - 16.10.2022 /Donnerstag - Sonntag/
Anmeldeschluß: 30.09.2022

mehr
Krakau und  die Gedenkstätte Auschwitz .  Klassenfahrt / Gedenkstättenfahrt
GEDENKSTÄTTE AUSCHWITZ

Krakau und die Gedenkstätte Auschwitz . Klassenfahrt / Gedenkstättenfahrt

Am häufigsten gewählte Klassenfahrt zum Thema Holocaust.
Beliebt bei den Schülern ist die Fahrt nach Krakau, die sich mit der Geschichte des Holocausts beschäftigt, mit besonderem Schwerpunkt auf dem Museum Auschwitz (zweitägige Fahrt von Krakau). Ergänzt wird das Programm durch einen Besuch des Geländes des ehemaligen Gettos und der Oskar-Schindler-Fabrik mit einer Ausstellung, die die Realität der deutschen Besatzung Polens von 1939 bis 1945 darstellt. Ein geführter Spaziergang durch das ehemalige jüdische Viertel gibt den Schülern einen Einblick in die Geschichte und Kultur der Juden in Polen.
Route: Aufenthalt in Krakau mit einem Doppelausflug zur Gedenkstätte Auschwitz
Reisedauer: 5 Tage

mehr
Ausgebaute Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz, 6 Reisetage
GEDENKSTÄTTE AUSCHWITZ

Ausgebaute Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz, 6 Reisetage

Ausgebaute Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz.6-Tagesprogramm inkl. 5 Programmtage vor Ort in Oświecim  mit einem Tagesausflug nach Krakau
Route: Auschwitz - Birkenau - Krakau
Reisedauer: 6 Tage

mehr
Krakau und Gedenkstätte Auschwitz - Kurzprogramm.  Klassenfahrt / Gedenkstättenfahrt
GEDENKSTÄTTE AUSCHWITZ

Krakau und Gedenkstätte Auschwitz - Kurzprogramm. Klassenfahrt / Gedenkstättenfahrt

Eine kurze, intensive Version des Programms: ein Tag in der Gedenkstätte Auschwitz und ein Tag in Krakau, ermöglicht es den Schülern, die wichtigsten Orte kennenzulernen, die mit der Geschichte des Holocausts und des Zweiten Weltkriegs verbunden sind.
Route: Krakau und Gedenkstätte Auschwitz
Reisedauer: 3 Tage

mehr
Organisation von großen Gedenkfeiern in der Gedenkstätte Auschwitz
GEDENKSTÄTTE AUSCHWITZ

Organisation von großen Gedenkfeiern in der Gedenkstätte Auschwitz

Unser Büro bietet Ihnen auch die umfassende Organisation von Gedenkfeiern auf dem Gelände des Museums Auschwitz sowie in anderen Gedenkorten in Polen. 

mehr

Was halten wir, Organisatoren, von der Gedenkstättenreisen zur Gedenkstätte Auschwitz ?


Wir sind bewusst, daß Klassenfahrten und Gedenkstättenfahrten zur Gedenkstätte Auschwitz liefern keine touristischen Attraktionen und freudige Eindrücke. Das sind schwierige Reisen, die Konzentration und Reflexion erfordern, die das Gewissen, die Empathie und die Sensibilität bewegen, die zur persönlichen Reflexion neigen. Wir fragen uns selbst: „Wer bin ich?“, „Wer wäre ich?“ Könnte ich der Täter sein, könnte ich die Würde des Menschen als Opfer bewahren, wäre ich bereit als Zeuge mein Leben dafür riskieren, jemand anderen zu helfen? Diese Reisen neigen auch dazu, über die Welt, in der wir leben, nachzudenken: wie soll man die Beziehungen zwischen den Nationen,  zwischen Minderheit und Mehrheit entwickeln, welche Werte und Haltungen sollen wir formen und stärken, was soll man machen, damit sich ähnliche Tragödien nie wieder wiederholen und warum, trotz dieser schmerzhaften Lektion für die Menschheit wie Holocaust, kommen sie immer wieder vor. Für Jugendliche kann sie ein wichtiger Punkt der politischen Bildung sein. In diesem Sinne sind die Reisen zu Orten der Erinnerung nicht einfach, schön und angenehm, aber sie können die wichtigste sein.