DE
Marco der Pole
ul. Sarego 22/3
31-047 Kraków, Polen
tel: +48 12 430 21 17
e-mail: office@marcoderpole.com.pl
Gedenkstättenfahrten

Information über Hauptausstellung finden Sie hier: LINK

 

Nationale Ausstellungen
Außer der Hauptausstellung gibt es im Museum Auschwitz außerdem elf sog. nationale Ausstellungen, die sich in den Häftlingsblöcken auf dem Gelände von Auschwitz I -Stammlager befinden. Diese Ausstellungen haben ergänzenden Charakter und sind der spezifischen Geschichte der Häftlinge im Hinblick auf deren Nationalität und Herkunft gewidmet, und zeigen die Zusammenhänge zwischen der deutschen Besatzung in den jeweiligen Ländern und der Geschichte des Lagers auf. Gegenwärtig können 11 nationale Ausstellungen besichtigt werden. Das sind:
- die jüdische, Romani, polnische, niederländische, französische, belgische, ungarische, österreichische, slowakische, tschechische, russische Ausstellung.
Die neueste, 2013 eröffnete ergänzende Ausstellung ist die Ausstellung "Shoah" des Yad Vashem-Instituts in Jerusalem.

 

Ausstellung "Shoah" des Yad-Vashem-Instituts in Jerusalem
Die berührende Ausstellung ist dem Leben der europäischen Juden vor dem Zweiten Weltkrieg gewidmet, der Ideologie der deutschen Nationalsozialisten sowie der Judenvernichtung im von Deutschen besetzten Europa. Einer der Räume wurde der Erinnerung an die Kinder gewidmet, die während des Holocaust ermordet wurden. Die Ausstellung ergänzt der Raum mit dem "Buch der Namen", in dem alle vom Yad-Vashem-Institut gesammelten Namen von Opfern der Shoah verzeichnet sind.

 

Ausstellung "Bevor sie gegangen sind" in der sog. "Zentralen Sauna"
Die Ausstellung befindet sich auf dem Gelände des Lagers Auschwitz II Birkenau, vom Einfahrtstor zum Lager am entgegengesetzten Ende gelegt, einige Hundert Meter hinter den Ruinen der Gaskammern und Krematorien. Das von den Häftlingen verwendete Wort "Sauna" bedeutete eigentlich ein Waschhaus, in dem die neu angekommenen Häftlinge aufgenommen und registriert wurden. Hier wurde ihnen die Zivilkleidung abgenommen, sie wurden rasiert, desinfiziert und tätowiert - sie hörten auf, Menschen zu sein, und wurden zu "Nummern" in der Lagerkartei. Die Ausstellung in der Sauna dokumentiert diesen Prozess.
Im Gebäude des Waschhauses befindet sich auch eine zweite Ausstellung. Es handelt sich um Fotos von Häftlingen und deren Familien, die in Gepäckstücken gefunden wurden, die sie bei ihrer Ankunft im Lager dabei hatten, die ihr Privatleben vor dem Holocaust illustrieren. 

 

Judenrampe
Bei einer ausgeweiteten Besichtigung ist es möglich, die sog. Judenrampe zu besuchen.
Die "Judenrampe" ist ein Nebengleis etwa einen Kilometer südlich vom Bahnhof in Auschwitz, zwischen den Lagern Auschwitz I - Stammlager und Auschwitz II - Birkenau.
An der Rampe kamen Transporte mit Juden an, die für die Vernichtung in den Gaskammern von Birkenau vorgesehen waren. An dieser Stelle erfolgte die Selektion in Personen, die fähig waren, Sklavenarbeit zu leisten, und Personen, die sofort vernichtet wurden. Hier wurden Familien getrennt, das Hab und Gut geraubt und Opfer für pseudomedizinische Experimente der SS-Ärzte ausgesucht. Im Jahr 1944 wurde in Verbindung mit den Plänen, in Birkenau Hunderttausende ungarische Juden zu ermorden, eine neue Rampe auf dem Gelände des Lagers Birkenau gebaut, in unmittelbarer Nähe zu den Gaskammern. Derzeit ist die Judenrampe restauriert worden und kann besichtigt werden. Auf den Gleisen des Nebengleises stehen zwei authentische Waggons aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs.

 

Auschwitz III – Monowitz
Das größte der über 40 Unterlager des KL Auschwitz befand sich am anderen Ende der Stadt Auschwitz. Es wurde für den Bau des Kombinats der Buna-Werke des Konzerns IG-Farben eingerichtet, der Häftlinge des Lagers Auschwitz als Sklavenarbeiter ausnutzte.  Das Lager ist nicht erhalten geblieben. An seine Existenz erinnert ein Denkmal, das man während einer Stadtbesichtigung von Auschwitz sehen kann.

Unsere Reisen

GARANTIERTE REISETERMINE

Durch die letzten Urwälder und Sumpfgebiete Europas Naturreise Der Białowieski - Biebrzański - Narwiański - Nationalpark in Polen