Home Wir über unsKontaktKundenstimmenImpressum
DE
Durch den weiteren schnellen Fortschritt der Impfungen in ganz Europa, auch in Polen, rückt die Rückkehr zur Reisefreiheit näher. Aktuelle Reiseangebote, Reiseinformationen über Polen und andere osteuropäische Länder, das „Neue Eröffnung Sonderangebot " mit Sonderkonditionen für individuelle Gäste und kleine Gruppen finden Sie, wenn Sie auf diesen Text klicken. Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Marco der Pole Team

Kirchliche Reisen

Auf den Spuren der Heiligen Faustina Kowalska in Polen. Pilgerreise

Die heilige Schwester Faustina ist neben Johannes Paul II. eine der einflussreichsten Persönlichkeiten des zwanzigsten Jahrhunderts in der katholischen Welt. Sie wurde 1905 geboren und fühlte sich schon bereits im Alter von sieben Jahren zum religiösen Leben berufen. Nachdem sie ins Kloster eingetreten war, hatte sie Visionen von Jesus, der sie bat, der Welt die Tiefe der göttlichen Barmherzigkeit bekannt zu machen. Ihr kleines Tagebuch, in dem sie ihre Visionen beschrieb, wurde in viele Fremdsprachen übersetzt.

Diese Pilgerreise wird dem Leben von Helena Kowalska, der späteren Schwester Faustina, nachspüren, ihr Familienhaus im Dorf Glogowiec und andere mit ihrem Leben verbundene Orte besuchen. Die Pilgerreise ermöglicht es Ihnen, die wichtigsten religiösen Stätten in Polen zu entdecken, wie z.B. die Marienbasilika in Lichen oder das Paulinerkloster in Tschenstochau, dem Herzen des katholischen Polens. Im Mittelpunkt des Programms steht der Besuch des Heiligtums der Barmherzigkeit Gottes in Krakau.

Auf unserer Reise behandeln wir folgende Themen:

  • Das Leben der Heiligen Schwester Faustina Kowalska und ihr Einfluss auf den Katholizismus in Polen und weltweit
  • Krakau als Hauptstadt der Barmherzigkeit Gottes
  • Paulinerkloster in Tschenstochau, Marienbasilika in Lichen und Heiligtum der Barmherzigkeit Gottes in Lagiewniki in Krakau – das Phänomen der größten Wallfahrtszentren Polens
  • Krakau und Warschau - die ehemalige und gegenwärtige Hauptstadt Polens, ihre wichtigsten sakralen Sehenswürdigkeiten
  • Topografie und Logik der Vernichtung am Beispiel von KL Auschwitz

Programm

1. Tag Warschau

Nachmittags: Individuelle Anreise nach Warschau. Ankunft in Warschau. Unterbringung im Hotel.
Abends: Abendessen im Hotel

2. Tag Warschau

Vormittags: Stadtführung durch die polnische Haupstadt. Im Programm:  Łazienki-Park, Pa-last der Kultur und Wissenschaft, Krakowskie Przedmieście Straße, Gelände des ehemaligen Warschauer Ghettos, Grabmal des Unbekannten Soldaten, Altstadt mit Schloß und Johanni-skathedrale.
Nachmittags: Besuch der Kirche des heiligen Stanislaus Kostka, wo sich das Grab von Pater Popieluszko befindet, der in den achtziger Jahren von der kommunistischen politischen Polizei ermordet wurde. Heilige Messe.
Abends: Abendessen im Stadtrestaurant

3. Tag Warschau - Niepokalanow - Plock - Lichen

Vormittags: Fahrt nach Niepokalanow. Besuch des von Pater Maximilian Kolbe gegründeten Heiligtums der Unbefleckten Empfängnis. Heilige Messe.
Nachmittags: Fahrt nach Plock. Besuch der Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert, des Benediktinerkloster aus dem 10. Jahrhundert und des Heiligtums der Barmherzigkeit Gottes (hier erhielt Schwester Faustina im Jahre 1931 die erste Offenbarung der Barmherzigkeit Gottes). Weiterfahrt nach Lichen.
Abends: Abendessen und Übernachtung in Lichen

4. Tag Lichen - Glogowiec/Swinice Warckie - Tschenstochau

Vormittags: Besuch des Heiligtums in Lichen. Lichen ist nach Tschenstochau das zweite große Wallfahrtszentrum in Polen. Das Objekt der Verehrung, das die Pilger anzieht, ist ein kleines Bild der Schmerzensmutter, der Königin von Polen. Das Gemälde befindet sich in der neuen Basilika, die 2004 eingeweiht wurde. Die Ba-silika selbst ist die größte Kirche in Polen und eine der größten der Welt.
Anschließend: Fahrt zum Heiligtum der Geburt und Taufe von Schwester Faustina in Swinice Warckie, wo Faustina Kowalska geboren und getauft wurde und sechzehn Jahre lang - die Hälfte ihres irdischen Lebens - aufgewachsen ist. Danach: Fahrt nach Tschenstochau.
Nachmittags: Besuch des Paulinerklosters in Jasna Góra/Hellen Berg, dem „polnischen Lourdes” - dem wichtigsten Wallfahrtsort in Polen und einer der wichtigsten Kultstätten der katholischen Kirche. Jedes Jahr kommen nach Tschenstochau ca. fünf Millionen Katholiken, um die Schwarze Madonna zu verehren. Im Programm: Besichtigung der Kapelle mit der Ikone der Schwarzen Madonna und des Klo-stergeländes (u.a. Rittersaal, Schatzkammer, Arsenal und Museum, in dem sich der Nobelpreis von Lech Walesa-dem Gründer der Solidarność befindet). Heilige Messe
Abends: Abendessen und Übernachtung im Hotel in Tschenstochau

5. Tag Tschenstochau - Auschwitz-Birkenau - Krakau

Vormittags: Fahrt nach Oświęcim. Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau, in dem die Nazis während des Zweiten Weltkriegs mehr als eine Million Menschen aus verschiedenen Ländern, hauptsächlich Juden, ermordeten.
Nachmittags: Messe im Franziskanerkloster in Harmeze /Maximilian Kolbe Zentrum/. Anschließend: Fahrt nach Krakau. Unterbringung im Hotel.
Abends: Abendessen im Stadtrestaurant

6. Tag Krakau

Vormittags: Führung durch die Altstadt von Krakau. Auf dem Programm: der Wawel -Hügel mit dem Wawel-Schloß und die Kathedrale (Krönungsstätte und Friedhof der polnischen Könige), die Altstadt mit dem größten Markt Europas, Marienkirche mit dem berühmten Altar von Veit Stoss.
Nachmittags: Zeit zur freien Verfügung.
Heilige Messe in einer der Kirchen in Altstadt Krakau.
Abends: Abendessen in der Altstadtrestaurant.

7. Tag Krakau - Lagiewniki - Wadowice - Kalwaria - Krakau

Vormittags: "Die Welt braucht Barmherzigkeit"- Heilige Messe in der Basilika der Barmherzigkeit Gottes in Lagiewniki, vor dem Bild „Ich vertraue auf Dich Jesus”. Das Heiligtum wurde vom Papst bei seinem Besuch in Polen im August 2002 zum Weltzentrum der Barmherzigkeit erklärt. Neben der alten Kirche, in der die Heilige Faustina, die Predigerin der Barmherzigkeit Gottes, begraben ist, wurde eine neue Basilika gebaut. In der Nähe der Basilika befindet sich der höchste Aussichtspunkt in Krakau, ein über 80 m hoher Turm. Die größte Messe findet am zweiten Sonntag nach Ostern statt, dem Barmherzigkeit Sonntag.
Nachmittags: Fahrt nach Wadowice, den Geburtsort von Papst Johannes Paul II. Besuch seines Familienhauses und der Kirche, in der er getauft wurde.
Anschließend: Fahrt nach Kalwaria Zebrzydowska und Besuch des Heiligtums. Das Heiligtum gehört zu dem wichtigsten Passions und Marienwahlfahrtsorten in Polen und zusammen mit dem Pilgerpark gehört seit dem Jahr 1999 zum UNESCO-Welterbe. Der junge Karol Wojtyla später Papst Johannes Paul II  besuchte oft Kalwaria Zebrzydowska. Rückfahrt nach Krakau
Fakultativ: Besuch des Johannes-Paul-II-Heiligtums "Fürchte dich nicht"
Abends: Abendessen im Hotel

8. Tag Krakau - Heimreise

Individuelles Heimreise

Preis auf Anfrage. Fragen aber kostet nichts! Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot erstellen.

Im Preis inbegriffene Leistungen von Marco der Pole:

  • 2 x Übernachtung in Warschau im gewählten Hotelstandard mit Frühstücksbuffet
  • 1 x Übernachtung in Lichen im gewählten Hotelstandard mit Frühstücksbuffet
  • 1 x Übernachtung in Tschenstochau im gewählten Hotelstandard mit Frühstücksbuffet
  • 3 x Übernachtung in Kraków im gewählten Hotelstandard mit Frühstücksbuffet
  • 7 x Abendessen (3 - Gänge – Menü mit Kaffee, Tee, Mineralwasser. Im Hotel – und Stadtrestaurants laut Programm)
  • Transfers mit einem privaten, komfortablen Bus wie im Programm vorgesehen
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Stadtführungen mit qualifizierten Guides wie im Programm vorgesehen
  • fachliche Führung im Heiligtum in Lichen
  • fachliche Führung im Paulinerkloster in Tschenstochau
  • fachliche Führung in der Gedenkstätte Auschwitz
  • fachliche Führung im Familienhaus von Karol Wojtyla in Wadowice
  • Eintritte zu den besuchten Sehenswürdigkeiten

 Im Preis nicht inbegriffen:

  • Hin - und Rückreise (Flüge)
  • Kranken- , Unfall - und Reiserücktrittsversicherung
  • Mittagessen
  • zusätzliche Getränke zum Abendessen
  • persönliche Ausgaben /Trinkgelder, Minibars usw./

 

Preis auf Anfrage. Lassen Sie sich von uns schnell, kostenlos und unverbindlich Ihr individuelles Angebot für die „Pilgerreise auf den Spuren der Heiligen Faustina Kowalska in Polen.“ erstellen.

Fur Individuelle Gäste und kleine Gruppen /bis 10 Personen/ ist diese Reise auch im Rahmen besonders günstiger Reisebedingungen „Neue Eröffnung Sonderangebot “ buchbar. Mehr erfahren Sie hier.

  • Wir helfen gerne bei der Organisation Ihrer Hin-und Rückreise
  • Es besteht die Möglichkeit, Ihren Aufenthalt zu verlängern
  • Es besteht die Möglichkeit, die Heilige Messe an ausgewählten Tagen und besuchten Orten zu feiern. Bitte geben Sie einen solchen Wunsch im Antragsformular an, falls vorhanden
Über die aktuellen Einreisebedingungen nach Polen mehr erfahren sie hier: Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

Unverbindliches Anfrageformular


Datum
Geschätzte Teilnehmerzahl
Für
Unterkunft
Verpflegung
Preisvorstellung für Unterkunft pro Tag/Persone
Gruppe legt speziellen Wert auf
Gewünschte Zusatzleistungen
Sonstige Anmerkungen
Vor - und Nachname*
Institution
Telefon mit Landesvorwahl*
E-mail*