Home Wir über unsKontaktKundenstimmenImpressum
DE
Grobla Altstadtgasse in Danzig
Westerplatte in Danzig
Durch den weiteren schnellen Fortschritt der Impfungen in ganz Europa, auch in Polen, rückt die Rückkehr zur Reisefreiheit näher. Aktuelle Reiseangebote, Reiseinformationen über Polen und andere osteuropäische Länder, das „Neue Eröffnung Sonderangebot " mit Sonderkonditionen für individuelle Gäste und kleine Gruppen finden Sie, wenn Sie auf diesen Text klicken. Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Marco der Pole Team

Altstadt

Altstadt von Warschau


Die Altstadt erstreckt sich auf das mittelalterliche Stadtgebiet. Während des Warschauer Aufstands und direkt im Anschluss wurde sie vollständig zerstört. Direkt nach Kriegsende begann der Wiederaufbau, der mit größter Sorgfalt durchgeführt wurde. Die Warschauer Altstadt ist das weltweit einzige Beispiel für einen historischen Stadtkern dieser Größe, der nach Kriegsschäden von 90% der Bausubstanz wieder aufgebaut wurde. Im Zuge dessen wurde das Ensemble auf die UNESCO-Weltkulturerbeliste aufgenommen. Wissenswert ist, dass die rekonstruierte Altstadt keine detailgetreue Kopie der Bausubstanz aus dem Jahr 1939 ist. Die Architekten bauten die Warschauer Altstadt nach dem Vorbild der Glanzzeiten Mitte des 18. Jh. wieder auf und stützten sich dabei u.a. auf zahlreiche Veduten des am Hof des letzten polnischen Königs tätigen Malers Canaletto. Gleichzeitig wurden die Bauwerke an die Anforderungen einer modernen Wohnsiedlung angepasst. Der Wiederaufbau umfasste die mittelalterliche Altstadt, die sog. Neustadt, den repräsentativen Königstrakt und das königliche Schloss. Der Innenausbau des Schlosses wurde erst 1988 abgeschlossen.
Zitat aus dem Begründungsschreiben für die Aufnahme auf die UNESCO-Liste: „Über 85% des historischen Stadtkerns von Warschau wurde durch die nationalsozialistischen Besatzer zerstört. Nach dem Krieg beschlossen die Einwohner der Stadt den Wiederaufbau. Im Zuge dessen wurden Kirchen, Palais und Gebäude rekonstruiert, die Symbole der polnischen Kultur und nationalen Identität darstellen. Dies ist ein außergewöhnliches Beispiel für eine komplette Rekonstruktion historischer Bausubstanz.“